Verein I Verzögertes Dankeschön an den VSV

atsv_vsv_wurzen

Als im Winter 2017 der ATSV seine dezentrale DFB-C-Lizenz Trainerausbildung startete, standen im Januar die dazugehörigen Prüfungen an. Da es im Winter bekanntlich draußen etwas kälter ist, war man am Freitag, den 26.01.2018 auf die 3-Felder-Halle im Gymnasium angewiesen, welche allerdings zur geplanten Prüfungszeit mit Trainingszeiten der Volleyballer belegt war.

Nach Rücksprache mit den Verantwortlichen der Volleyballer verzichteten diese damals auf Ihre Trainingszeit und ermöglichten somit die praktische Prüfung. Somit konnten nicht nur Trainer aus Wurzen sondern auch aus Falkenhain, Thallwit/Nischwitz, Großsteinberg, Sermuth, Grimma u.a. ihre Prüfung erfolgreich ablegen.

Und als der ATSV bei der REWE – Aktion „Scheine für Vereine“ sehr viele Scheine/Punkte sammeln konnte, entschloss man sich kurzerhand dazu, mit einem 10er Mikasa-Ball-Paket aus dem Prämienkatalog „Danke“ zusagen.

Nun war es also soweit, dass wir durch Vize-Präsident Johannes Ernst und Spieler der 1.Herren Max Kurmann die Bälle überreichen konnten.

Nun kann also weiter ordentlich trainiert werden, damit man dem längsten Block der Welt noch etwas an Höhe hizufügen kann. Oder eben darüber schmettert.