Nachwuchs I Rückblicke 12.11. bis 20.11.2022

Pokalaus der A- und E-Junioren - C-Junioren erreichen nächste Runde

atsv_jfv_Wurzen

Für die Verspätung der Spielberichte muss der Schreiberling bei der Nachwuchs-Fan-Gemeinde für die Verzögerung um „Entschuldigung Bitten“ aber er hat es einfach nicht eher geschafft. Manchmal sind eben die Tage in einigen Wochen viel zu kurz.


A-Junioren

JFV Mulde-Lossa-Tal – SV Naunhof 0:12 (0:5)
Tor(e): —

JFV Mulde-Lossa-Tal – SpG Thierbach/Kitzscher 3:11 (1:5)
Tor(e): Niklas Dittrich, Maurice Röhr, Collin Zenke


B-Junioren

SG Otterwisch/Sermuth/Großbothen – JFV Mulde-Lossa-Tal 1:1 (0:1)
Tor(e): Lenny Dean Baumgart

JFV Mulde-Lossa-Tal – SpG Partheland/Brandis 2:5 (1:3)
Tor(e): Franz Nöbel, Lenny Dean Baumgart

Der O-Ton von Enrico Samoleit, dem Trainer der SpG Partheland/Brandis fast das Geschehen ganz gut zusammen. „Ihr macht das SPiel und wir die Tore.“

JFV Mulde-Lossa-Tal – SpG Naunhof/Großsteinberg 0:3 (0:0)
Tor(e): —


C-Junioren

JFV Mulde-Lossa-Tal – Hohnstädter SV 0:3 (0:2)
Tor(e): —

JFV Mulde-Lossa-Tal – Röthaer SV 3:0 (0:0)

Tor(e): Frodo Paul Haseloff, Simon Reinke, Tony Steyer


D-Junioren

atsv_jfv_WurzenJFV Mulde-Lossa-Tal – FC Grimm II 7:0 (5:0)
Tor(e): Frank Werner Preuß (4), Lex Butzek (2), Felix Goldgrebe

Beim heutigen Heimspiel war die 2. Mannschaft des FC Grimma zu Gast. Trotz sehr kühler Temperaturen fanden 44 Zuschauer den Weg zu uns. Spannung lag im Vorfeld in Anbetracht des aktuellen Tabellenstandes nicht in der Luft.

Zu Beginn waren es die jüngeren Gäste, die den ersten Angriff fuhren und unser Tor attackierten. Das Blatt änderte sich aber zügig und wir wurden der Favoritenrolle gerecht.

Frank stellte mit jeweils gutem Durchsetzungsvermögen und – willen sowie einem lupenreinen Hattrick (4., 5., 8.) die 3:0 Führung her.

 

 

Nach Foul im Strafraum nahm Lex sich der Sache selbst an und verwandelte den Strafstoß (13.) sicher.

Wie bereits in den letzten Spielen offenbarte Felix in Spielminute 19 seine Qualitäten aus der 2. Reihe und schickte mit Durchzug und feinem Füßchen den Ball ins obere rechte Toreck.

atsv_jfv_Wurzen

Danach litt die Spielqualität der Gastgeber trotz eindeutig weiterer Spieldominanz und wir taten uns unnötig schwer bei zunehmender Ballverliebtheit in der Spitze.

Mit Halbzeitstand 5:0 und Durchwechseln auf 5 Postionen ging es sodann in Hälfte 2, wobei für Alex nach 14 Minuten verletzungsbedingt schon wieder Schluss war.

Die Gäste kamen besser ins Spiel und hatten verdient mehr Spielanteile. Wie immer – 8 Gegentore in 9 Spielen bestätigen dies – stand die Abwehr und auch Willy war zuverlässig auf dem Posten als die Gäste ihn mit Fernschüssen forderten.

Nach vorne ging in Hälfte 2 nicht mehr so viel. Unnötige Ballverluste in vermeidbaren 1:1 Situationen, Fehlpässe, leichtfertiger Ballumgang und nie aufgebende Gäste führten zu weniger Chancen der Gastgeber nach der Halbzeitpause. Eventuell spielte auch der Gedanke „Das Spiel ist ja eh gegessen, das smoothen wir mal nach Hause.“ und / oder die kalten Temperaturen eine Rolle.

atsv_jfv_Wurzen2 Treffer gelangen uns aber noch: Frank zum Vierten von links in Minute 46 mittels Innenpfosten und Jonas nach Hereingabe von rechts.

Für letztes Tor ein „Fairplay Danke“ an die Gäste, welche den berechtigten Protest unserer Spieler bestätigten und so die Schiedsrichterentscheidung mit korrigierten.

Mit 7:0 war die Pflichtaufgabe erfüllt. Zukünftig sollten und müssen wir aber solche Spiele auch als „Training on the field“ ansehen, um die eigenen Fähigkeiten zu verbessern und vor allem: als Spielgrundlage zu stabilisieren (klares Spiel, sichere Pässe, Vermeidung unnötiger 1:1 Situationen). Wir können dies wie die Vergangenheit zeigte.

Es müssen ja nicht mehr Tore werden, aber Spielsicherheit kann nie schaden, zumal dies weiteres Selbstvertrauen bringt.

Das wars für heute. Nächsten Samstag geht es nach Pegau. Und dieses fiel bekanntermaßen wortwörtlich ins Wasser.


D-Junioren

Hohburger SV – ATSV „Frisch Auf“ Wurzen I 3:0 (1:0)
Tor(e): —

SPIELBERICHT folgt !!!


E1-Junioren

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen I – SV „Frisch Auf“ Doberschütz-Mockrehna 2:3 (1:1)
Tor(e): Lukas Büchner, Simon Berger

Gegen das Top-Team (21 Punkte / 75:8 Tore in 7 Spielen) aus dem Nachbarkreis Nordsachsen entwickelte sich von Beginn an ein Spiel auf Augenhöhe mit reichlich fussballerischem Kinder-Niveau. So macht Fussball Spaß und die Trainer sind sich einig, dass nicht nur das „Rückspiel“ schon in den Startlöchern steht, sondern man auch einmal nach Mockrehna zum Freundschafts/Trainings/Hallenkick kommt.

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen I – SV Trebsen 2:3 n.V. (2:2 / 2:1)
Tor(e): Oscar Rother, Florian Schustalla

Es gibt Tage, da verliert man und es gibt Tage, da gewinnen die Anderen. Beide Teams konnten nicht annähernd an das Niveau aus dem Punktspiel gegeneinander anknüpfen. Während Trebsen wieder in das ungeliebte Muster mit langen Bällen zurück verfiel und es den Gastgebern so schwer machte, fanden die Gastgeber zu fast (das 1:1 ausgenommen) zu keinem Miteinander. Es war an diesem Tag einfach zu viel indiviuelles Stückwerk. Auch wenn das 1vs1 immer wieder eingefordert wird, gehört das Passspiel dennoch zum Repertoire eines guten E-Junioren-Spieler. Vorallem wenn man den frei vor dem leeren Tor stehenden Mitspieler nicht anspielt ist es ärgerlich.

Am Ende des Tages geht man dennoch erhobenen Hauptes nach Hause, denn man konnte dem verdienten Sieger zum Erreichen des Viertelfinales ordentlich gratulieren und kann also auch mit Niederlagen umgehen und daraus seine Lehren ziehen.


E2-Junioren

ESV Delitzsch III – ATSV „Frisch Auf“ Wurzen II 3:10 (1:7 / 0:4)
Tor(e): Timo Fischer (5), Noah Kästner (2), Heorhii Burmistr (2), Lenny Stimmel

In 3 x 15′ konnte man auf bestem Geläuf sein Erlerntes unter Beweis stellen. Oft wirkte es bei beiden Teams wie auf einem Wimmelbild aber steter Tropfen höhlt den Stein und wenn man ordentlich dran bleibt, dann wird es in den nächsten Spielen eine weitere Steigerung geben.


F-Junioren

(Tendenzwertung)

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen I – SSV Thallwitz/Nischwitz/ATSV Wurzen II 1:0
FC Grimma II – ATSV „Frisch Auf“ Wurzen I 0:1
SSV Thallwitz/Nischwitz/ATSV Wurzen II – SV Blau-Weiss Bennewitz II 1:0