Nachwuchs I Rückblick Wochenende 16.09.-18.09.2022

und Montag, den 19.09.2022

atsv_wurzen_fjunioren

A-Junioren

SpG Frankenhain/Flößberg/Frohburg – JFV Mulde-Lossa-Tal 9:1 (5:0)

Tor(e): Felix Kabelitz


 

B-Junioren

ESV Lok Döbeln – JFV Mulde-Lossa-Tal 13:0 (3:0)

Tor(e): —


jfv_atsv_wurzenC-Junioren

JFV Mulde-Lossa-Tal – FSV Dürrweitzschen o.W. 1:2 (0:0)

Tor(e): Lukas Bartels

Zweites Spiel und damit erstes Heimspiel unserer C-Junioren gegen die Vertretung des FSV Dürrweitzschen .jfv_atsv_wurzen
In einem in weiten Teilen ausgeglichenen Spiel, hatten letztendlich die – körperlich bevorteilten – Gäste das Quentchen Glück auf Ihrer Seite.
In der ersten Halbzeit waren eindeutig die Gastgeber die bessere Mannschaft. Die Gäste mit erheblich mehr Spielanteilen. Die Gäste kamen nur selten und via Konter aus ihrer Spielhälfte, aber auch den Gastgebern gelang es nicht, sich klare Torchancen zu erarbeiten und diese zu verwerten, da die Gäste hinen die Schoten dicht machten.
jfv_atsv_wurzenSo ging es torlos mit einem 0:0 in die Halbzeit. In der 2. Hälfte zeigte sich ein ausglichenes Spiel auf beiden Seiten. Nach einem wegen Abseits nicht gegebenen Treffer der Gäste konnten diese jedoch in der 55. Minute die Führung erzielen. Die Gastgeber ließen sich jedoch nicht entmutigen und stellten via Schuss aus der 2. Reihe 7 Minuten vor Abpfiff den verdienten Ausgleich her.jfv_atsv_wurzen
So hätte es spielgerecht enden könnten aber einen Konter 2 Minuten vor Spielende konnten die offensiv in der Gegnerhälfte stehenden Gastgeber nicht unter Kontrolle bringen, so dass Clara allein stand und chancenlos war, als die Gäste den Siegtreffer klarmachten.
—————————————————————————————————————————————–

D-Junioren

ESV Lok Döbeln – ATSV „Frisch Auf“ Wurzen 1:1 (1:1)

Tor(e): Bruno Hoffmann

In der Stadt der Pferdebahn kreuzten die Gastgeber von LOK Döbeln die Klingen mit den angereisten Kickern aus der Keksstadt. Von Anfang an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch ohne Abtastphase. Hier ist auf jeden Fall sehr positiv zu erwähnen das beide Mannschaften ihre Chancen aus einem kontrollierten Spielaufbau erzeugen wollten. Leider kam man durch einen kleinen Fehler unglücklich in Rückstand, der jedoch auf den Spielverlauf keinen Einfluß hatte. So erspielte man sich Chance um Chance und war längst spielbestimmend! Doch eine sehr gute Abwehrleistung der Gastgeber hielt lange die Null. Zahlreiche Großchancen später glich man verdient noch vor der Halbzeit aus. In der zweiten Hälfte fingen die Muldekicker dort an wo man in Hälfte 1 aufgehört hatte. Nur selten konnten sich die Döbelner noch befreien. Allerdings blieben sie bei Kontern stets gefährlich. Doch eine sehr solide Abwehr und ein guter Torwart ließen keine weiteren Gegentreffer zu. Letztlich muß man, wenn man sechs mal alleine auf den gegnerischen Torwart zuläuft, das längst überfällige Tor erzwingen. Das gelang leider nicht, aber mit diesen mannschaftlich geschlossenen Auftritt sind wir guter Dinge in den nächsten Spielen auch mal 3 Punkte holen zu können.
—————————————————————————————————————————————–

E1-Juniorenatsv_wurzen

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen – SSV Thallwitz/Nischwitz 9:2 (4:1)

Tor(e): Simon Berger (3), Richard Große (2), Oscar Rother (2), Florian Schustalla, Louis Martschinski

atsv_wurzenEs sieht immer ein kleines bisschen mehr nach Fussball aus, was die Kicker ihrem treuen Anhang präsentieren können. atsv_wurzenSo konnte man vorallem zu Spielbeginn überzeugen, auch wenn man in dieser Phase kaum erfolgreiche Torabschlüsse hatte. Mit zunehender Spielzeit und dem deutlichen Ergebnis stellte sich allerdings der Schlendrian ein und das Fussball spielen wurde dabei ab und an vernachläßigt.
—————————————————————————————————————————————–

E2-Junioren

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen II – SV Concordia Schenkenberg III 12: 1 (6:0)

atsv_wurzenTor(e): Lukas Büchner (3), Timo Fischer (2), Elias Feyer (2), Fritz Fridolin Bendel (2), Ansgar Schmidt (2), Heorhii Burmistr

In einem weiteren Freundschaftsspiel konnten unsere „kleineren“ bzw. Anfänger der E-Junioren unter Beweis stellen, dass man sich im Training viel Mühe gibt und versucht zu Lernen. atsv_wurzenGegen die Gäste aus dem Delitzscher-Speckgürtel, welche ebenfalls fast ausschliesslich aus Neumitgleidern antraten, gelang den Ringelnatzstädtern schon die ein oder andere gute Aktion und hatte mit unter gar schon schön Spielzüge als Mannschaft dabei. atsv_wurzen

Beim nächsten Freundschaftsspiel geht es mit dem Zeigen des Erlernten weiter und macht alle nZuschauern hoffentlich wieder viel Spaß.


F-Junioren

SV Tresenwald Machern II – ATSV „Frisch Auf“ Wurzen 1:0

SV Naunhof 1920 F2 – SSV Thallwitz/Nischwitz/ATSV Wurzen II 0:0

Auch unsere Beiden F-Junioren Teams konnten auf „fremden“ Plätzen wieder etlich gute Sachen dem mitreisenden Anhang präsentieren. Da es hier richtiger Weise nur noch eine Tendenzwertung gibt, fallen die Ergebnisse immer recht knapp und ausgeglichen aus.