Zweite Pokalrunde

csm_Logo_Sachsenpokal_f0eb7ffb3b ATSV FA Wurzen gegen VfB Auerbach 0:4

Nach zwei Jahren gleicher Gegener, gleiches Ergebnis im Pokal gegen Regionalligist Auerbach in Wurzen.

Wurzen ging konzentriert und motiviert zur Sache. Das Pressing klappte und es wurde gut verschoben,um die athletisch und homogen wirkenden Auerbacher in ihren Aktionen zu unterbinden und den Spielaufbau zu stören.

Nennenswerte Torchancen blieben bis zur 24.Minute Mangelware. Auerbach versuchte immer besser Struktur ins Aufbauspiel zu bekommen und ein Kopfball wurde von Schiefer gut pariert. In der 34.Minute fiel dann aber überraschend das 0 : 1 durch eine abgerutschte Flanke von rechts, die sich tückisch ins lange Eck senkte.

Wurzen lies sich nicht entmutigen, stellte sich nicht tief hinten rein und kam doch hin und wieder zu eigenen Kontern. Die agilen Lentze,Müller und Pautze konnten dann meist nur durch Foul gebremst werden. Doch Wurzens Freistösse und Ecken waren bei diesem Spiel ausbaufähig !

Ab der 2. Halbzeit forcierte Auerbach das Spiel. Immer wieder wurden Diagonalbälle über die Aussenspieler geschlagen, um somit das Wurzener Gefüge auseinanderzureissen. Mit zunehmender Spielzeit gelang das immer besser, wobei Wurzen auch Tribut für das aufwändige Spiel zahlen musste. Nun konnte man auch deutlich den Klassenunterschied ausmachen und durch kluge Angriffe wurden immer wieder Großchancen erarbeitet, die in der 62., 69. und 75. dann auch zu den weiteren Toren führten.

Wurzen hat sich dennoch gut aus der Affäre gezogen und kann optimistisch nach vorn schauen. Und wer weiß wie mit solch einer Leistung das erste Punktspiel gegen Borna ausgegangen wäre….!?