Viele Chancen- ein Punkt

SV Tapfer 06 Leipzig gegen ATSV FA Wurzen 1:1

Von Beginn an versuchte der ATSV den gast unter Druck zu setzen. Dies gelang auch. Die Leipziger fanden in den ersten 30 Minuten nie zu ihrem Spiel. Zwangsläufig ergaben sich für die Gäste Chancen. Erst traf M.Kurmann nah schöner Vorarbeit von Y.Ehrlich und Bettfür nur den Pfosten, dann störte die Tapferabwehr Bettfür im letzten Moment und ein Kopfball von Rehbock nach einer Ecke ging knapp über das Tor. Danach fand auch der SV in die Begegnung. Erst verpasste Grimmel knapp eine Eingabe, dann war evers bei einem Freistoß auf dm Posten und auch das Durcheinander in der Wurzener Abwehr nach einer Ecke konnten die Gastgeber nicht nutzen. Schliesslich vergab Grimmel alleine vorm Wurzener Hüter auftauchend kläglich. Auch der ATSV blieb gefährlich. Einen Kopfball von Bettfür kratzte SV-Torwart Justin aus dem Angel. Nach 34 Minuten spielten die Leipziger einen Klassekonter und Kober traf zur 1:0-Führung. Gleich nach dem Wiederanpfiff bot sich Langer die Cahnce zum Ausgleich. Doch sein Schuss landete am Pfosten. Kurz vor dem Pausenpfiff folgte dann Pfostentreffer Nummer drei für den ATSV. Diesmal hatte Bettfür kein Glück.

Wurzen blieb auch nach der  Pause am Drücker. Einen Schuss von Miszler lenkte Justin gerade noch um den Pfosten. Beim Schuss von Müller war er dann machtlos, aber der Ball sprang von der Latte zurück ins Feld. Als M.Kurmann im Strafraum gefoult wurde, entschied der Schiedsrichter zu Recht auf Elfmeter. Miszler trat an, Justin wehrte den Ball ab, aber dieser rollte noch über die Linie zum verdienten Ausgleich. Beide Teams spielten nun auf Sieg. Wurzen hatte noch gute Möglichkeiten durch Langer und Bettfür. Aber die Versuche gingen knapp neben das Tor. E.Walter vergab eine Großchance. Auch die Gastgeber waren dem 2:1 nahe. Y.Ehrlich klärte im letzten Moment und kurz vor dem Abpfiff stand E.Ehrlich auf der Linie und rettete so den einen Punkt für den ATSV.