Unglückliche Niederlage

ATSV FA Wurzen gegen SG Rotaion Leipzig 0:1

Durch eine knappe Heimniederlage gegen Rotation Leipzig bleibt der ATSV im unteren Tabellendrittel. In der 1.Halbzeit sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit wenig Höhepunkten. Nach vier Minuten hatten die Gastgeber die erste Möglichkeit. Nach einer Ecke wurde ein Kopfball von Bettfür gerade noch über die Latte abgewehrt. Auch Schmiddt konnte seine gute Chance nach einer Ecke kurz daruf nicht nutzen. Ansonsten standen beide Abwehrreihen gut und liesen kaum etwas zu. Die leipziger brauchten bis zur 35.Minute, um einmal Gefahr zu erzeugen. Aber nach dem Evers bereits ausgespielt war, konnte der Ball sicher vor der Linie geklärt werden.

Auch im 2.Spielabschnitt änderte sich nicht viel. Wurzen hatte nach knapp einer Stunde die beste Möglichkeit. Und gut vorgetragener Angriff über rechts landet bei Miszler, dessen Schuss prallt aber  von der Torlatte zurück ins Feld. Den Nachschuss kann Bettfür nicht verwerten. Als in der 62.Minute Evers gegen den frei auf ihn zulaufenden Naumann klärt, bietet sich den Gästen die zweite Chance und schlisslich trifft Naumann ins lange Eck zur etwas schmeichelhaften Führung. Danach verlieren die Gastgeber etwas ihre Linie. Zwar versucht der ATSV alles, ist aber zu ungenau im Spielaufbau. Rotion kontert geschickt und vergibt nach 75 Minuten die endgültige Entscheidung. Allein vorm Tor treffen die Leipziger erst den Pfosten und im Nachschuss nur die Latte. Da den Wurzenern bis zum Abpfiff nichts mehr Zwingendes gelingt, bleibt es beim glücklichen Sieg von Rotation.