Torfestival

foto-1-fa-wurzen-doebelner-sc ATSV Frisch Auf Wurzen gegen Döbelner SC 5:4
Auf schwierigem Untergrund sahen die 66 zahlenden Zuschauer ein unterhaltsames Fußballspiel, dass der ATSV am Ende verdient gewann. Der Gastgeber hatte Schwierigkeiten ins Spiel zu finden und wirkte vor allem in der Abwehr unsicher. Die nutzten die Döbelner nach vier Minuten. Eine genaue Flanke von rechts köpfte Morgenstern unhaltbar zur Führung ein. Kurz danach muss Schiefer sein ganzes Können aufbieten, um den zweiten Treffer zu verhindern. Auch die Wurzener setzen nun Akzente nach vorn. Erst scheitert Pautze allein vor Niepel im Gästetor knapp, aber in der 12.Minute kann er auf Miszler ablegen, der zum Ausgleich trifft. Im Gegenzug können sich die Gäste den Ball fast ungehindert zuspielen und wiederum ist Morgenstern zur Stelle(13.)und trifft zur erneuten Führung. Diese hält nicht lange. Miszler bedient Ernst, der mit einer genauen Flanke Pautze findet und es steht 2:2(17.). Als vier Minuten später Niepel Pautze nur durch ein Foul aufhalten kann, lässt sich Miszler die Elfmeterchance nicht entgehen. Der beste Wurzener an diesem Tag ist es dann auch, der Jeurink anspielt, der zur 4:2-Führung trifft(27.). Noch vor der Pause nutzt Lissner einen Fehler in der ATSV-Abwehr und macht die Begegnung wieder spannend(44.).
Die Partie bleibt eng, auch weil Lentze nach einem Solo die Gelegenheit auf das fünfte Wurzener Tor nicht nutzen kann. Die Gäste bleiben dran und in der 53.Minute haben die Wurzener bei einem Lattentreffer Glück. Als Neustadt sich den ball erobert, auf Pautze passt und dieser zum 5:3 vollendet, scheint das Spiel gelaufen. Doch der DSC gibt sich nicht geschlagen. Gleich dreimal hält Schiefer Klasse und vereitelt so gute Möglichkeiten. Auf der anderen Seite steht der Pfosten bei Lentztes Schuss im Weg. Einen Fehler im Spielaufbau nutzt Böttcher in der 88.Minute zum erneuten Anschlusstreffer. Der Gastgeber vergibt gleich drei Großchancen . Pautze, Kunzel und Miszler vergeben. Nach drei Minuten Nachspielzeit pfeift der Unparteiische ab.