Nachwuchs I Rückblick 04.05.- 06.05.2018

A-Junioren

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen – SV Chemie Böhlen 7:0 (2:0)

Im Fernduell mit der SG Roßwein/Zschaitz/Lok Döbeln um den Platz an der Sonne, kann am Ende auch das Torverhältnis entscheiden sein. Dies Wissen die Kicker unseres ältesten Nachwuchs und schienen in Halbzeit 1 leicht gehemmt. Erst nach der Halbzeitpause konnte man sich Stück für Stück mit Toren belohnen, welche am Ende noch Gold wert sein können.

Tor(e): Max Langer (3), Max Weise (2), Dustin Ehrlich (2)

 

B-Junioren

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen – JFV Union Torgau 2:3 (0:1)

In einem schwachen Landesklasse-Spiel hatte der Gast aus Torgau den größeren Siegeswillen und auch die größere Disziplin. Dies spiegelte sich nicht nur in Toren wieder sondern auch in zwei völlig unnötigen Gelb-Roten Karten in der Schlußminute. Durch diese Niederlage wird es nun noch einmal spannend aus Sicht der Keksstädter im Kampf um den Klassenerhalt. Besinnt man sich aber in den noch drei ausstehenden Spielen wieder auf die eigene Stärke und hadert nicht so oft mit anderen ist der Klassenerhalt ein mehr als machbares Unterfangen.

Tor(e): Paul Pautze (2)

 

C-Junioren

SG Wurzen/Hohburg/Röcknitz – SpG Lok Döbeln/Roßwein 3:1 (1:1)

Zum Saisonendspurt scheint personell die Luft etwas raus zu sein. Mit lediglich 10 Spielern stellte man sich dem Gast aus Döbeln/Roßwein. Taktisch allerdings gut eingestellt und kampferprobt in den letzten Wochen spielten die Gastgeber ein gutes auf Konter ausgelegtes Spiel und siegte am Ende verdient.

Tor(e): Abdulaziz Elkiskas (2), Leo Kretzschmar

 

D1-Junioren

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen – SpG Bennewitz/Thallwitz 1:6 (0:3)

Spielerisch lief im Derby rein gar nix zusammen und der Gast aus Bennewitz/Thallwitz zog unbeirrt mit zunehmender Spielzeit von dannen. Auch der Anschlusstreffer nach der Halbzeit brachte die Gäste nicht aus dem Tritt und so hatten die Einheimischen an diesem Tag nix entgegenzusetzen.

Tor(e): Maurice Röhr

 

D2-Junioren

SpG Eilenburg II/Wurzen II – SpG Bad Düben/Tornau 16:1 (9:0)

Die vom Eilenburger Ronny Maiwald betreute SpG lässt im Kampf um den Aufstieg in die Nordsachsenliga keine Luft ran und hält den ärgsten Verfolger aus Merkwitz souverän auf Distanz.

Tor(e): Reiner Kurth (FCE-5), Macauley Sieler (FCE-4), Ben-Luca Schrader (FCE-3), Luca Krellig (FCE-1), Leon Riep (FCE-1), Pierre Schräpler (ATSV-1), Leon-Oliver Zinke (FCE-1)

 

E1-Junioren

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen – Bornaer SV 2:2 (1:1)

Spielerisch war es wieder einmal eine gute Vorstellung aber wie schon im Spiel gegen die SG Rotation 1950 Leipzig (0:3) stimmt am Ende einfach das Ergebnis nicht. Mit dem Ausgleich in letzter Spielminute und dem nicht gegebenen zwischenzeitlichen 2:0 aus Sicht der Gastgeber, ist der sportliche Abstieg nun nicht mehr abzuwenden.

Entwicklungstechnisch allerdings haben die Jungs um Anführerin Luisa Hoferichter einen großen bis sehr großen Sprung nach Vorn gemacht und werden hierfür in den nächsten Jahre mehr Früchte ernten als es aktuell noch der Fall ist.

Tor(e): William Wedekind, Franz Nöbel

 

E2-Junioren

FC Grimma II – ATSV „Frisch Auf“ Wurzen II 14:0 (7:0)

Bis auf 2 eigene Chance als man das leere Tor nicht traf, hatte man bei Gastspiel in Großbardau nicht entgegenzusetzen. Zu dominant und überlegen waren die Einheimischen und ließen auch Ihrerseits noch viele Chancen liegen.

Tor(e): —

 

F1-Junioren

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen – TuS Pegau 4:6 (0:3)

Am Ende konnte jedes Team eine Halbzeit für sich entscheiden. In der Summe allerdings erzielten die Gäste mehr Treffer und siegten hiermit verdient in einem schönen und ansehnlichen Kinderspiel.

Tor(e): Felix Möbius (2), Konstantin Rabe (2)

 

F2-Junioren

SSV Thallwitz/Nischwitz – ATSV „Frisch Auf“ Wurzen II 10:1 (7:0)

Nix zu holen bei spielerisch und individuell überlegenen Gastgebern. Da man allerdings nie aufgab, hatte man sich den Ehrentreffer mehr als verdient und konnte so ein kleines Erfolgserlebnis mit auf den kurzen Heimweg mitnehmen.

Tor(e) Max Oskar Krüger