Sechspunktespiel verloren

lokATSV Frisch Auf Wurzen  gegen 1.FC Lokomotive Leipzig II     1:2

Bei eisigem Wind verlor am Sonntag der ATSV drei wichtige Punkte im Abstiegskampf gegen einen unmittelbaren Mitkonkurrenten. In den ersten 30 Minuten waren die Gäste das bessere Team, spielten keinesfalls wie ein Tabellenzwölfter und hatten das notwendige Glück im Abschluss. Viet Duc Pham hämmerte eine eigentlich gut geklärte Situation nach einer Ecke aus 23 Metern mit einem Sonntagsschuss in den Winkel(12.). Fünf Minuten später überwand Richter mit einem Heber, den zu weit vorm Tor stehenden Nuß zum 2:0(17.) und drückte die Überlegenheit der Lokelf in Toren aus. Nach einem Abwehrfehler in der blau-gelben Hintermannschaft hätte aber der Anschlusstreffer fallen können. Jeurink war nicht konsequent genug und  dazu half der Wind den Ball neben das Tor zu drücken. Aber nun spielten auch die Gastgeber mit und hatten durch einen Jentzschschuss eine sehr gute Gelegenheit, die der Probstheidaer Torhüter vereiteln konnte. Der ATSV machte weiter Druck. Aber wirklich zwingende Chancen ergaben sich nicht.

Auch im zweiten Spielabschnitt zeigte sich ein ähnliches Bild. Der Gastgeber versuchte alles. Aber wirkliche Chancen sprangen dabei nicht heraus. Im Gegenteil; die besseren Möglichkeiten hatten die Gäste bei ihren Kontern. Einmal klärte Nuß sehr gut und bei einer zweiten Gelegenheit waren auch drei Möglichkeiten zum Torerfolg nicht genug für die Angreifer des 1.FC Lok. Als sich dann die Gäste in der 75.Minute selbst dezimierten, Schöps warf dem Unparteiischen seinen Fußballschuh hinter her, keimte beim Gastgeber wieder Hoffnung auf. Mit Henze und Schmidt für die Defensiven Handau und Neustadt versuchten die ATSV-Trainer alles, wirkliche Torgelegenheiten blieben allerdings Mangelware. Erst in der 88.Minute war Jentzsch nach einem schönen Angriff über rechts per Kopf zur Stelle. Mit der letzten Aktion hatte Pautze nach einem langen Ball in den Gästestrafraum allein vorm Tor die Möglichkeit zum Ausgleich. Den schwer zu nehmenden Ball setzte er knapp rechts neben das Tor.

So bleiben dem ATSV in den Auswärtsspielen beim HFC Colditz und in Torgau noch zwei Chancen sich von einem Abstiegsplatz im Jahr 2014 zu verabschieden.

 

 
ATSV FA Wurzen
18Nuß, Alexander

3Rehbock, Nils

4Ehrlich, Yannick

5Handau, Marcel76. Henze

6Jentzsch, Max

7Pautze, Falko

8Miszler, Toni

11Lentze, Sven

13Neustadt, Martin76.Schmidt

15Jeurink, Max

17Rückert, Chris

È

1.FC Lokomotive Leipzig II
20Schulz, Christopher

2Premßler, Maximilian

4Pham, Viet Duc

5Böhne, Gino

7Do, Duy Anh

10Langner, Alexander84.El Bakthi

12Schöps, Dominic

14Zerbe, Christopher70.Mathiske

16Mauerer, Martin

17Richter, Frank89.Schmidt

18Klose, Max