Niederlage gegen Aufsteiger

Mit einer 0:1-Niederlage gegen SV Tapfer 06 Leipzig ist dem ATSV der Saisonstart endgültig missglückt. In einer Party auf mäßigem Niveau siegten die Gäste etwas glücklich, aber nicht unverdient.In der ersten Halbzeit bestimmte Tapfer das Geschehen gegen defensiv eingestellte Wurzener. Wirkliche Gefahr entstand vor beiden Toren nicht. Ein Kopfball von Anders war dann die erste Halbchance der Leipziger. Auf der anderen Seite stellten ein Schuss von F.Kurmann und ein Kopfball von Rehbock die einzigen Möglichkeiten für die Gastgeber dar. So war es nicht verwunderlich, dass ein Eigentor, Rehbock fälscht eine Flanke unglücklich ins eigene Tor ab, zur Führung von Tapfer führte.

Die zweite Halbzeit sah verbesserte Wurzener. Insgesamt agierten die Hausherren mehr, ermöglichten dadurch  den Gästen aber auch raum zum Kontern. Schiefer war in der 48.Minute mit einer Glanztat bei einem Schuss aus 5 Metern zur Stelle. Nach einem Zuspiel von Grums hatte Langer die Chance auf den Ausgleich, aber sein Schuss ging knapp am langen Pfosten vorbei. Noch mehr Pech hatte er dann bei einem Kopfball nach einer Walter-Flanke, als der ball am Pfosten landete. Der Gastgeber mühte sich weiter und blieb durch drei Glanzparaden von Schiefer im Spiel. Fast mit dem Schlusspfiff hatte Grums dann noch den Ausgleich auf dem Fuß, aber sein Abschluss wurde eine sichere Beute vom Leipziger Torhüter.