1. Herren I Nächste Runde erreicht

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen I – Leipziger SV Südwest I 4:0 (2:0)

Tor(e): Toni Miszler, Christian Bettfür, Erik Walter, Max Langer

Mit einem klaren 4:0 gegen den Leipziger SV Südwest hat der ATSV die nächste Runde im Landespokal erreicht. Schon nach drei Minuten erlebten die Zuschauer im Frisch-Auf-Stdion den Höhepunkt des Spiels. Miszler sah, dass der Leipziger Torwart etwas zu weit vor seinem Kasten stand und hob den Ball von der Mittellinie zum 1:0 ins Netz. Der beste Spieler auf dem Platz leitete auch den nächsten Angriff ein und brachte Schmidt in gute Position. Sein Schuss aus 25 Metern parierte Stöckmann im Leipziger Tor. F.Kurmann und Langer hatten weitere gute Einschussmöglichkeiten in den ersten zehn Minuten. Danach übernahmen die Gäste das Geschehen und liesen den Ball gut laufen. Bis auf einen Treffer aus Abseitsposition wurde es für die Wurzener Hintermannschaft aber nie wirklich gefährlich. Im Gegenteil. Erst versuchte es Schmidt aus spitzem Winkel und kurz vor der Pause stand Bettfür frei und verwandelte zum 2:0 aus Nahdistanz(43.).

In Halbzeit 2 war weiterhin das Bemühen der Leipziger erkennbar das Resultat zu verbessern. Gefährlich war aber nur der ATSV. Nach 67 Minuten vergab Bettfür alleine vorm Tor eine sehr gute Möglichkeit. Besser machte es Walter, der nach einer genauen Flanke von F.Kurmann per Kopf traf(68.). Langer setzte sich nach einem tollen Pass durch und schob rechts unten zum 4:0 ein. Die nie aufgebende Gäste hatten fünf Minuten vor dem Ende mit einem Pfostenschuss ihre einzige richtige Torchance.

Die Wurzener zeigten sich gut gerüstet für den Ligaauftakt gegen Delitszch am nächsten Wochenende.