Nachwuchs I Saisoneröffnung der E- und D-Junioren

Präsident und Spielereltern organisieren fast in Perfektion

In einem Telefonat zwischen der Koordinierungsstelle für Migration im Ausländeramt und dem ATSV „Frisch Auf“ Wurzen, lauschte Präsident Daniel Weist den Worten und war mehr als erfreut über das Erfahrene.

 

Es ist eben doch oft sinnvoll sich ein reales Bild über die im Verein geleistete Arbeit zu verschaffen, als ständig irgendwelche alten Sprüche ahnungslos nach zu plappern.

Denn alleine in den Altersklassen E- und D-Junioren befinden sich mittlerweile 10 Kinder mit Migrationshintergrund und sind in ihren Teams und somit im Gesamtverein vollwertig integriert.

Nun wurde unter Regie des ATSV-Präsidenten sowie in Absprache mit Frau Jessica Eckert von der Koordinierungsstelle für Migration im Ausländeramt eine gemeinsame Saisoneröffnung geplant, welche in der Folge noch einige positive Überraschung für unsere Nachwuchskicker hatte.

Frau Eckert war nicht nur von dem Umgang der Eltern untereinander angetan, sondern auch von der gemeinsamen Zubereitung der Obst und Gemüseplatten von Franz Röder’s sowie Ali Emini’s Mama!

Zu Beginn staunten die Kinder nicht schlecht, als sie in einer gemeinsamen Turnierform auch auf zwei neue, etwas größere, Mini-Tore spielen durften. Zum Abend hin ließen dann Frau Eckert und ATSV-Präsident Weist die „Katze aus dem Sack“

Neben den beiden Mini-Toren wurde mit Bällen, Leibchen sowie Teller-Markern nicht gegeizt und das Trainingsequipment weiter aufgewertet.*

Einige Kicker samt Eltern, wollten den Freitag gemeinsam ausklingen lassen. So wurden die Kabinen als Nachtlager eingerichtet und nach einer gemeinsamen Übernachtung ging es geschlossen zum Frühstück. Abschließend kam es dann unter der Leitung von den E-Junioren-Trainern Fritz und Max Kurmann ab 10:00 Uhr zu einer weiteren gemeinsamen Trainingseinheit.

 

Ein Dank gilt hier nochmal allen, die sich in der Gesamtorganisation eingebracht haben und für diese schöne Veranstaltung ihren Beitrag leisteten.

 

*Diese Maßnahme wurde mitfinanziert durch Steuermittel auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushaltes.