Nachwuchs I Rückblick Wochenende 30.10.-01.11.2020

Erster Großfelderfolg der Saison - F-Junioren pausieren auf dem Bronzerang

B-Junioren

FSV Ramsdorf – SG Wurzen/Thallwitz-Nischwitz/Falkenhain 0:1 (0:1)

Tor(e): Jannis Hartmann

Bei einer zurückgelegten Gesamtstrecke von 130 km für ein Kreispokalspiel, war es für die Gäste um so schöner, dass man den Aufwand mit dem ersten Pflichspielsieg belohnen konnte. Das Spiel selbst wurde auf einem schwierigen, dem Sommer noch Abbitte leistenden Untergrund ausgetragen. Und während die jeweiligen Tabellensechsten der jeweiligen Staffel versuchten ihren ersten Erfolg zu erzielen, leitete Landesklasse-Schiedsrichter Florian Thomas die oft zerfahrene Partie gewohnt souverän. In Halbzeit 1 hatten die Einheimischen zwar mehr vom Spiel aber waren ab 20-Meter vorm Tor der Gäste einfach nicht zielstrebig genug. So erhielten die Gäste die Möglichkeit mit zunehmender Spielzeit besser ins Spiel zukommen und konnten einen der vorgetragenen Konter zum späteren Siegtreffer nutzen. In Halbzeit 2 wendete sich das Blatt mit zunehmender Spielzeit immer mehr in Richtung Gäste. Da aber auch diese vorm Tor nicht genau agierten, witterten die Gastgeber immer wieder die Möglichkeit auf den Ausgleich. Da dieser aber nicht fallen wollte/konnte, denn die große(n) Torchance(n) hierzu fehlten einfach.

Schade, dass man jetzt nicht mit diesem ersten Erfolg weiter Trainieren und Spielen kann aber dennoch schön, mit einem Erfolg in die Zwangspause zu gehen.

——————————–

F-Junioren

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen – TSV 1906 Burkartshain 11:1 (6:0)

Tor(e): Louis Martschinski (3), Florian Schustalla (3), Oscar Rother (3), Lukas Büchner (2)

Wir hatten in unserer Staffel noch das Glück vor dem nächsten Lockdown ein Spiel austragen zu dürfen. Wir begrüßten unsere Gäste aus Burkartshain, welche leider nur zu sechst anreisen konnten. Voller Elan und mit großen Siegeswillen wurden die ersten Minuten von uns klar dominiert, was sich auch schnell im Torverhältnis widerspiegelte. Mitte der ersten Halbzeit wechselten die Wurzener durch, was den Spielfluss aber keinen Abbruch tat. In der zweiten Halbzeit ließen die Kräfte der Gäste erwartungsgemäs nach. Wurzen spielte nun mit einem Mann weniger, um das Ergebnis in Grenzen zu halten. Die Gäste kämpften bis zum Schluss leidenschaftlich und kamen verdient zum Ehrentreffer. Auf der anderen Seite trugen sich wieder mehrere Kinder in die Torschützenliste ein, welche zusammen immer lautstark bejubelt wurden. Damit zeigt sich das diese Mannschaft immer mehr zusammenwächst. Mit einem Neunmeterschießen und besten Wünschen für die restliche Saison trennten sich die Wege der beiden Kontrahenten.

Unser Wunsch für Alle: Bleibt bitte GESUND und wir hoffen baldmöglichst an unsere guten Leistungen wieder anknüpfen zu dürfen. Eure F Jugend vom ATSV WURZEN