Nachwuchs I Rückblick Wochenende 16.11.-18.11.2018

atsv_wurzen

A-Junioren

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen – SG Olympia 1896 Leipzig 1:3 (1:0)

Tor(e): Abdulaziz Elkiskas (1)

In ein sehr guten ersten Hälfte gingen die Einheimischen verdient in Führung, verpassten allerdings diese auszubauen. Nach den Wechseln in Halbzeit 2 dauerte es etwas bis man sich fand. Leider nutzte es Olympia in dieser Phase geschickt zur eigenen Führung. Am Ende rannte den Gastgebern die Kraft und Zeit weg um das Ergebnis noch in eine andere Richtung zu lenken.

—————————————————————————————————————————–

B-Junioren

JFV Union Torgau – ATSV „Frisch Auf“ Wurzen 7:0 (3:0)

Tor(e): —

Die Gastgeber waren die deutlich bessere Mannschaft und siegten auch in dieser Höhe verdient.

—————————————————————————————————————————–

D1-Junioren

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen I – BC Hartha  3:1 (2:0)

Tor(e): Leon Jung (2), Lucas Muck (1)

Eine erneut geschlossene Mannschaftsleistung sichert im Spiel gegen den unmittelbaren Tabellennachbarn aus Hartha 3 Punkte . Zwei schnelle Tore durch Leon Jung brachten die nötige Sicherheit in das Spiel der Keksstädter. Direkt nach der Pause erhöhte Lucas Muck auf 3:0. Der Anschlusstreffer per Handneunmeter zum 3:1 brachte die Wurzener nicht ins Wanken. Zum einen wurde die Führung mit Glück und Kampfgeist verteidigt und zu anderen konnten die Gäste viele ihrer Chance nicht nutzen!

 

HFC Colditz – ATSV „Frisch Auf“ Wurzen I 3:5 n.N. (2:2 / 2:0)

Tor(e): Helen-Luise Fischer (2)

+  Neunmeterschiessen: Lucas Muck (1), Leon Jung (1), Rudolf Schweingel (1)

In einen spannenden Pokal-Spiel konnten sich die Wurzener für die Pokalendrunde qualifizieren!

Individuelle Abwehrfehler  ermöglichten dem Gastgeber die Führung zum Pausentee. Mit einem deutlich zielstrebigeren Agieren, konnte aus einer mannschaftlichen Geschlossenheit heraus der Ausgleich  erzielt werden .

In der Verlängerung  von 2 x 5 Minuten passierte nicht mehr viel und das Neunmeterschießen musste entscheiden. Hier hatten die Gäste die besseren Nerven. Während die drei angetretenen Wurzener-Schützen jeweils trafen, scheiterten die Gastgeber ab deren Schützen Nr. 2 an Colin Dittner im ATSV-Tor.

———————————————————————————————————————–

D2-Junioren

SV Tresenwald-Machern I – ATSV „Frisch Auf“ Wurzen 2:2 (2:1)

Tor(e): Louis Remy Dreß (1), David Weise (1)

Im Spitzenspiel trennten sich beide Mannschaften leistungsgerecht mit einem Remis, da beide zum Schluss hin viele eigene Möglichkeiten liegen ließen.

—————————————————————————————————————————–

E-Junioren

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen – Falkenhainer SV 5:5  (1:2)

Tor(e): Paul Nöbel (3), Marvin Kühnapfel (1), Lukas Asche (1)

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung präsentierte man sich dem Top-Team aus Falkenhain. Während sich im individuellen Bereich sowie Spiel miteinander sich immer mehr der Trainingserfolg auch im Spiel einstellt, sind in Bereichen wir Ballan- und mitnahme noch Geduld und Fleiß gefragt. Mit Nick Dörschmann stellte man erneut einen anderen Kicker ins ATSV-Tor und dieser hielt am Ende den Punkt fest in seinen Händen.

—————————————————————————————————————————–

F1-Junioren

FSV Alemannia Geithain – ATSV „Frisch Auf“ Wurzen I 0:5 (0:3)

Tor(e): Jonas Markus Keil (3), Konstantin Gerald Rabe (1), Cellina Zenke (1)

Damit erreichen die F1-Junioren gemeinsam mit den D1-Junioren die Kreispokalendrunde im KFV Muldental.