Nachwuchs I Rückblick Wochenende 01.02.-03.02.2019

Nach wie vor bestreiten unsere Nachwuchsteams noch reichlich Einladungsturniere. Unsere B-Junioren sowie C-Junioren starteten ihre Turniere jeweils mit einem fulminaten Sieg. Beide konnten aber in ihren Turnieren das gezeigte Niveau nicht durchgängig halten und belegten in den Endabrechnungen beim SV Hellas Oranienbaum (B-Junioren – Pl.5) und beim VfB Leisnig (C-Junioren – Pl.4) jeweils einen Platz im gesicherten Mittelfeld.

 

Die D2-Junioren starteten zum einen bei den Hallenkreismeisterschaften der B-Liga und einen Tag später beim Einladungsturnier des Hohnstädter SV. Bei den Hallenkreismeisterschaften in der Wurzener Stadtsporthalle sollten eigentlich die 4 bestplatzierten Mannschaften der beiden 14er-Staffeln um ihren Besten wetteifern. Leider sagten im Vorfeld 2 Teams ab. Doch dank der kurzfristigen Zusage des Falkenhainer SV konnte so wenigstens mit 7 Teams im Modus „Jeder gegen Jeden“ gestartet werden. Die Wurzener starteten mit einem Sieg gegen den SV Eula (2:1) und einem hart erarbeiteten Unentschieden gegen den SV Tresenwald-Machern (0:0). In den Spielen 3 und 4, welche uns gegen den TSV Großsteinberg (1:4) und die SpG Thierbach/Kitzscher (0:2) auf das Parkett baten, zeigten unsere jungen D-Junioren leider eine katastrophale Leistung. Um so bemerkenswerter war es, wie man in den letzten beiden Spielen gegen den Falkenhainer SV (2:1) und den späteren Sieger ESV Lok Döbeln (1:1) auftrat. Am Ende wurde das Engagement der Spiele 5 und 6 mit dem dritten Platz belohnt. Bei der Wahl zum „Besten Spieler“ konnte sich unser Sturmzwerg Ben Heiko Scheller deutlich durchsetzen und nahm diese Einzelauszeichnung freudestrahlend entgegen.

Paul Roßberg, David Weise (2), Louis Remy Dreß (1), Franz Nöbel, Melvin Erbs, Ben Heiko Scheller (2), Leander Mucke (1), John Marcel Jung

 

Beim Turnier in der Grimmaer-Berufsschul-Halle, welches vom Hohnstädter SV ausgetragen wurde, traf man vornämlich auf Teams der anderen B-Liga-Staffel. Wie schon bei der HKM am Vortag, starteten 7 Teams und spielten im Modus „Jeder gegen Jeden“. Am heutigen Tag, trat man deutlich selbstbewusster und spielfreudiger auf. In den 6 absolvierten Spielen konnten insgesamt 14 Punkte eingefahren werden und die Konkurenz so von Beginn an auf Distanz gehalten werden. In den Einzelauszeichnungen setzten sich mit Ben Heiko Scheller (Bester Torschütze) und John Marcel  Jung (Bester Spieler) ebenfalls zwei Wurzener durch.

SV 1863 Belgershain (0:0), Hohnstädter SV II (6:1), Hohnstädter SV I (5:1), FSV Dürrweitzschen 1990 (1:1), ESV Lok Beucha (4.0), SG Großbothen/Sermuth/Zschadraß (3:0)

Paul Roßberg, Sophie Weist, Michael Morlang (1), Erik Keil (1), Ali Emini (2), John Marcel Jung (4), David Weise (3), Ben Heiko Scheller (8)