Nachwuchs I Rückblick 30.04.-01.05.2019

Am Vortag, sowie am „Tag der Arbeit“ selbst durften sich 3 ATSV-Nachwuchsteams mit ihren sportlichen Kontrahenten messen und holten dabei 7 von 9 möglichen Punkten.


B-Junioren

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen – BSG Chemie Leipzig 2:1 (0:1)

Tor(e): Sebastian Dietrich (1), Lukas Hesse (1)

Im Spiel gegen den Nachwuchs vom Oberliga-Spitzenreiter, konnte das Kuntzsch-Team überraschend die volle Punkteausbeute einfahren und gab damit die „Rote Laterne“ ab.

Mit Lauf- und Zweikampfbereitschaft erwehrte man sich vom Anpfiff weg, den spielerisch überlegenen Gästen. Als alle bereits mit einem Remis zur Halbzeit rechneten, gelang der BSG der Führungstreffer eine Minute vor dem Pausentee. Nun unkten viele der 101 Zuschauer, dass es wohl dann doch die erwartete deutliche Niederlage werden würde. Doch Trainer Kuntzsch schien in der Halbzeit die passenden Worte gefunden zu haben. Denn genauso knapp wie das Tor vor der Halbzeit war, fiel der Ausgleich postwenden nach der Halbzeit. Einen Freistoß von Vorbau konnte Dietrich im Gewühl mit einer Brust-Bauch-Hüfte-Kombination über die Linie drücken. Die nun immer offensiver agierenden Gäste scheiterten mit zunehmender Spielzeit immer mehr am starken Hennig im Tor der Gastgeber. Und als bei einem Konter, der Ball schon verloren schien, sprintete Hesse in einen zu kurz gespielten Pass und vollendete per Direktabnahme und Traumtor zum Führungstreffer. Der Rest der verbleibenden 12 Minuten, war es eine Wurzener-Abwehrschlacht und wurde mit dem Schlusspfiff des souverän agierenden Schiedsrichters Hildebrandt um 20:04 erlöst.

Spielszene

Abpfiff


D1-Junioren

TSV 1906 Burkartshain – ATSV „Frisch Auf“ Wurzen I 1:4 (0:3)

Tor(e): Benn Schmidt (2), Lucas Muck (1), Leon Jung (1)


D2-Junioren

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen II – ESV Lok Döbeln 2:2 (1:0)

Tor(e): Leander Mucke (1), Luisa Hoferichter (1)

Im Spitzenspiel des Tabellenführer der Kreisliga-B-West gegen den Hallenkreismeister der B-Liga sahen alle anwesenden Zuschauer ein sehr gutes und vor allem kurzweiliges Kinderfussballspiel. Während die Gäste mit sicherem Passspiel aufwarteten, nutzen die Gastgeber ihre technische Überlegenheit und erspielten sich in Halbzeit 1 ein kleines Übergewicht und konnten auch verdient in Führung gehen. Der gut aufgelegte Torhüter der Gäste hielt seine Mannen im Spiel und den Ausgang der Partie weiter offen.

In Halbzeit 2 war der Gast nun etwas zielstrebiger und nutzte die sich Ihnen bietenden Chancen nun selbstbewusster aus und konnten hier jeweils den Ausgleich erzielen.

Am Ende steht in einem flotten Spiel ein gerechtes Unentschieden, welches beide Trainer über dessen Entstehung und der gezeigten Leistung der Kicker sehr zufrieden stellte.