Nachwuchs I Bei den E-Junioren fallen 25 Tore und die D1-Junioren mit Lucky Punch

Rückblick - Wochenende 13.09. - 15.09.2019

A-Junioren

Döbelner SC – SpG Wurzen /Thallwitz-Nischwitz 8:0 (5:0)

Tor(e): —

Diese deutliche Auswärtsniederlage zeichnete sich in der guten Anfangsviertelstunde nicht ab. Den 2 100%-ige Torchance konnten nicht genutzt werden und brachten den DSC besser ins Spiel. Die nun entstehende Unordnung in der Wurzener Hintermannschaft bestrafte der Gastgeber eiskalt. Bei den nun verlorenen Zweikämpfen sowie nicht gewonnenen zweiten Bällen hatte man zu dem das Gefühl, dass jeder Schuss ein Treffer war.

————————————————————————————————————————-

B-Junioren

SpG Wurzen /Thallwitz-Nischwitz – SpG Kickers/TSV Markkleeberg 1:2 (1:2)

Tor(e): Jannis Hartmann

Knapp an den ersten Punkten schrammten unsere B-Junioren vorbei. Die Führung der Gastgeber resultierte aus einem langen Ball welche die gesamte Abwehr aushebelte. In der Folge schlug man sich durch zwei Katastrophale Abwehrfehler selbst und kam trotz ordentlicher Spielanteile nicht mehr zurück und schlug sich quasi selber.

————————————————————————————————————————-

C-Junioren

SpG Wurzen/Röcknitz  – Hohnstädter SV 6:2 (3:1)

Tor(e): Ben Schmidt (3), Maurice Röhr, Niklas Eger, Leon Jung

Nach 3 zeitigen Toren wurde es etwas zu lässig beim Gastgeber und Hohnstädt konnte erst verkürzen und konnte die dann folgenden Gelegenheiten nicht zu weiteren Treffern nutzen. Die 2te Halbzeit war lange Zeit sehr zerfahren und erst das 4:1 für die Gastgeber brachte etwas Ruhe ins Geschehen. Nun folgten deutlich bessere Angriffe und auch das Verteidigen war in der Folge deutlich besser und sicherte somit den Heimerfolg.

————————————————————————————————————————-

D1-Junioren

atsv_wurzenATSV „Frisch Auf“ Wurzen I – Bornaer SV II 3:2 (2:1)

Tor(e): David Weise (2), Ole Eric Zipfel

Im Spitzenspiel der Kreisliga A sahen die anwesenden Zuschauer vor allem ein extrem spannendes Spiel. Mit fußballerischer Klasse neutralisierten sich beide Teams nahezu über die gesamte Spielzeit. Die Wurzener schienen den Gast mit der eigenen Angriffslust zu überrumpeln, denn bevor diese sich fußballerisch befreien konnten, führten die Einheimischen mit 2:0. Eine Tor der Marke „Tor des Monats“ brachte den Gast dann ins Spiel zurück.

Nach der Pause das gleiche Bild wie in Halbzeit eins. Beide Teams um Ordnung bemüht mit der Idee des Fußballspielens den Gegner ständig unter Druck zu setzen. Als die Gäste zum Ausgleich kamen, rechneten zwar alle mit dem verdienten Unentschieden, doch die nun wieder etwas wenig mehr investierenden Gastgeber kamen durch ein Slap-Stick Tor zu einem Lucky Punch und sicherten sich so glücklich den Heimdreier.

————————————————————————————————————————-

D2-Junioren

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen II – SG Trebsen/Nerchau 12:0 (5:0)

Tor(e): Clara Kramer (4), Frank Werner Preuß (3), Ali Emini (2), Paul Nöbel, Franz Nöbel, Marvin Kühnapfel

Gegen die SG aus Trebsen und Nerchau hatte das Team von Trainer Heiko Zoller nie wirklich ein Problem mit der Spielkontrolle. Fast nach belieben kombinierten sich die Kicker der D2 bis zum Tor des sportlichen Kontrahenten und erziele somit auch in regelmäßigen Abständen zu einem doch recht deutlichen Heimsieg.

————————————————————————————————————————-

E1-Junioren

SSV Thallwitz-Nischwitz – ATSV „Frisch Auf“ Wurzen I – 3:8 (0:2)

Tor(e): Manuel Schmidt (4), Konstantin Gerald Rabe (2), Frank Werner Preuß (2)

Zu Beginn der Party konnten die Wurzener rasch mit 0:1 durch Konstantin in der ersten
Spielminute in Führung gehen. In der Folge entwickelte sich ein spannendes, spielerisch
sehenswertes Spiel auf beiden Seiten. Keine der Mannschaften konnte klar die Oberhand
gewinnen und sich Spielvorteile sichern.
Erst zum Ende der ersten Halbzeit begann Wurzen sich langsam mehr Spielanteile durch
eine kompakte Mannschaftsleistung sichern, so dass durch ein weiteres Tor von Konstantin
mit einer 2:0 Führung in die Pause gegangen werden konnte.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit konnte Wurzen unmittelbar ans Ende der ersten Halbzeit
anschließen und sich mit 2 Toren durch Manuel schnell mit 4:0 absetzen. Aufgrund der
komfortable Führen gestaltete sich das Bild jetzt offener mit mehr Freiräumen, wobei die
Wurzener die spielerische Oberhand nicht mehr abgaben und gegen das Tor der Gastgeber
anrannten,  wodurch  sich  Konterchancen  auch  für  die  Gastgeber  ergaben,  welche  zu
Torerfolgen führten, die Wurzener jedoch nicht aus dem Konzept brachten.
Den Torabstand nach dem ersten Gegentreffer der Gastgeber konnte Frank durch einen
direkt verwandelten Freistoß aus der eigenen Spielhälfte wieder herstellen. 2 weitere Tore
von Manuel und eins von Konsti besiegelten de 3:8 Endstand.

————————————————————————————————————————-

E2-Junioren

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen II – Hohburger SV 4:10 (4:6)

Tor(e): Jonas Markus Keil (3), Justin Hochgeladen

Die  Wurzner  konnten  zu  Beginn  des  Spieles  eine  erstklassige  Chancenverwertung
vorweisen, während die Gäste die Ihrigen nicht nutzen. Wurzen konnte daher durch einen
einwandfreien Hattrick von Jonas Keil schnell mit 3:0 in Führung gehen.
Doch schon zu Beginn des Spieles war augenscheinlich, dass das Spiel trotz der Führung
noch lange nicht entscheiden war. De Gäste waren brandgefährlich und spielerisch nicht zu
unterschätzen.
Den Anschlusstreffer der Gäste konterten die Wurzener noch mit einem Tor durch den gerade
eingewechselten  Justin  Hochgeladen.  In  der  Folge,  ab  10.  Spielminute,  nahm  die
Überlegenheit der Gäste ständig zu. Wurzen schaffte es kaum mehr die eigene Hälfte zu
verlassen  und  die  Gäste  konterten  entsprechende  Vorstöße  gnadenlos,  läuferisch  und
spielerisch überlegen aus, so dass nach Herstellen des Ausgleiches die Gäste bis zur Pause
mit 4:6 in Führung gingen.
Die  spielerische  Überlegenheit  setze  sich  auch  in  der  2.  Spielhälfte  fort.  Zwar  konnte
Wurzen mehrmals auch vor dem Gästetor auftauchen, das Toresglück scheiterte jedoch am
Keeper der Gäste. Ansonsten führte die spielerische Stärke zu 4 weiteren Treffern der
Gäste, wobei das Ergebnis noch höher hätte ausfallen können, da die Gäste zahlreiche
Chancen liegen ließen oder am Wurzener Keeper scheiterten…

————————————————————————————————————————-

 

F1-Junioren

TSV 1906 Burkartshain – ATSV „Frisch Auf“ wurzen I 2:2 (1:1)

Tor(e): Levi Domenic Vetter, Lucas Georg Keil

Wie schon im letzten Spiel gegen Brandis, erspielte sich die Wurzener Mannschaft, etliche gute Torchancen am Anfang heraus. Leider wieder ohne zählbaren Erfolg. Der Gastgeber setzte feine Nadelstiche mit schnellen Kontern. So dauerte es bis zur 12. Minute, bis Levi den Bann brach und zum 0:1 einnetzte. Die Freude wehrte nur kurz (keine Minute), als ein Missverständnis zwischen Torwart und Abwehr zum Ausgleich führte. Mit dem 1:1 ging es in die Pause. Burkartshain spielte nun auch immer besser mit und es wurde ein offener Schlagabtausch. Die 26. Minute lief, als Wurzen`s zwei Kleinsten Spieler einen schönen Konter zum 1:2 abschlossen. Auch hier dauerte es nicht lange bis wieder der Ausgleich fiel! Kurz vor Schluß, als sich beide Mannschaften schon mit einem Unentschieden abgefunden hatten, gab es nach einem Foul 9 Meter für Burkartshain. Aber der beste Mann auf dem Platz, hielt den Strafstoß und damit einen Punkt für seine Mannschaft fest. Letztendlich ein gerechtes Unentschieden.

————————————————————————————————————————-

F2-Junioren

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen II – SV Tresenwald-Machern II 0:10 (0:4)

Tor(e): —

In diesem Spiel hatten wir das Gefühl unsere kleinen Kicker würden noch schlafen. Wir haben uns alle auf den Ball gestürzt und ließen einen gegnerischen Spieler immer alleine vorm Tor. Die Gegner waren clever und spielten immer in die Mitte des Strafraumes wo ein einzelner Spieler von Tresenwald wartete und den Ball nur noch ins Tor schieben brauchte. Wir kamen im gesamten Spiel leider nur zweimal vor das gegnerische Tor. Nicht desto trotz konnte man unsere Spieler motivieren und so beendeten wir ordentlich unser Spiel ohne aufzugeben und mit weiteren Versuchen zum Tor zu kommen.

————————————————————————————————————————-

G-Junioren

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen – SV Blau-Weiss Bennewitz 0:14 (0:8)

Tor(e): —