Mit Sieg ins Halbfinale

Tim Kunzel kann rettenMit einem verdienten 7:3-Erfolg gegen den SV Ostrau hat die 2.Mannschaft des ATSV das Halbfinale im Kreispokal erreicht. Gegen den favorisierten Kreisoberligasechsten war über die gesamte Spielzeit kein Klassenunterschied zu erkennen. Die Gäste hatten zwar die ersten Gelegenheiten, doch nach einem Doppelschlag durch R.Bütow und Müller, stand es 2:0. Auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer von Fritzsche brachte den Gastgeber nicht aus dem Konzept und noch vor der Pause erhöhten M.Handau und Müller zur vermeintlichen Vorentscheidung. Die nie aufsteckenden Gäste kamen aber nach dem Wiederanpfiff wieder heran und verkürzten auf 3:4. Der dritte Treffer von Müller stellte dann endgültig die Weichen auf Sieg für den ATSV. Den Gästen bot sich zwar noch die Chance auf den Anschluss, aber fast im Gegenzug entschied der Unparteiische zu Recht auf Strafstoß, den der Wurzener Kapitän Häring sicher verwandelte. Hönig stellte fast mit dem Abpfiff das Endergebnis her.