Schweres Auswärtsspiel

IMG_0998

SV Eintracht Sermuth  gegen ATSV FA Wurzen II   5:1

Nach den Ergebnissen vom Samstag bestand für Sermuth die Chance mit einem Heimsieg die Tabellenspitze einzunehmen.

Gleich zu Beginn spielt Martin den Ball am Wurzener Strafraum quer zu Vogel. Er bekommt leider keinen Druck auf den Ball und Gültekin klärt ohne Mühe.
Nach gespielten zehn Minuten dann Freistoß für Sermuth. Kapitän Pannike legt sich den Ball zurecht und zieht aus 25 Metern mit Vollspann ab. Gültekin kann diesen Schuß nur nach vorn abwehren und Krebs setzt sofort nach und erzielt das 1-0.
Sermuth spielt kontrolliert und lässt Ball und Gegner laufen.

In der 24‘ Minute spielt Pannike mit einen sehr schönen Pass Woitschach frei doch dieser kommt beim Abschluss in Rücklage und der Ball rauscht über das Gästetor.
Dann ein langer Einwurf von Pannike an Freund und Feind vorbei. Krebs erkennt die Situation am schnellsten doch auch er kann die Führung nicht ausbauen (29‘).

Die größte Möglichkeit zur Ergebnisverbesserung nach 33‘ Minuten.
Woitschach steckt den Ball durch die Schnittstelle der Wurzener Abwehr genau auf Martin. Aber dieser ist in der Situation etwas zu eigensinnig.
Es waren drei Leute mit gelaufen welche besser standen als er nur das Abspiel kam nicht. Sein Abschluss landet am Außennetz des Tores.

Kurz nach dieser großen Möglichkeit bekommt Sermuth einen Eckball zugesprochen.
Pannike bringt diesen in den Strafraum doch Wurzen kann vorerst klären. Jedoch en abgewehrten Ball fängt Vogel ab und bringt diesen auf Waßill doch dieser verpasst und der lauernde Goethe ist zu überrascht und es bleibt bei der knappen Führung der Seidel Schützlinge.
Nach gespielten 35‘ Minuten die erste Chance für Wurzen. Sermuth bekommt am eigenen Strafraum keinen Zugriff und Wurzen kommt zum Abschluss. Aber Rempel ist da und kann klären.

Sermuth drückt weiter und nach 37‘ Minuten Eckball durch Pannike. Im Strafraum wird Goethe gefoult und es gibt Elfmeter. Diesen verwandelt Vogel wie gewohnt sicher zum 2-0.
Nun hatte Sermuth in kürzesten Abständen Möglichkeiten das Spiel zu entscheiden. Woitschach, Waßill und Pannike verziehenen dabei jeweils nur knapp.
Doch dann ein sehr schöner öffnender Pass von Golinski auf Krebs welcher eine herrliche Flanke in den Wurzener Strafraum schlägt. Und er findet Martin als Abnehmer und dieser verwandelt mit Kopfball zum 3-0.
Mit diesem, für Wurzen schmeichelhaften, Ergebnis werden die Seiten gewechselt.

In der 52.Minute dann eine strittige Situation. Nach einem Zweikampf am Sermuther Strafraum kommt ein Wurzener Spieler zu Fall. Schiedsrichter Lickfeldt zeigt auf den Punkt. Doch sein Assistent an der Linie hebt die Fahne. Nach kurzer Rücksprache nimmt Lickfeldt seine Entscheidung zurück und es bleibt zu Recht beim Stand von 3-0.
Sermuth agiert in der Anfangsphase der 2.Halbzeit etwas zu unruhig und in einigen Situationen zu hektisch.
Hat aber weiterhin die absolute Kontrolle des Spieles.
Nach einem langen Ball von Wurzen kann Woitschach diesen abfangen und spielt Martin frei.
Ein platzierter Schuß ins kurze Eck und es steht 4-0 für Sermuth.
Und Sermuth marschiert weiter. Wiederum ist es Kapitän Pannike welcher mit gutem Auge Martin freispielt. Dieser spielt auf den eingewechselten Tänzer und er lässt sich nicht zweimal bitten und verwandelt zum 5-0 (75‘).
Wurzen gelingt noch der Ehrentreffer wo Sermuth auf Abseits spielt doch das Spiel weiter laufen gelassen wird.

Bis zum Schluss der Begegnung hat Sermuth noch Chancen das Ergebnis nach oben zu schrauben. Aber man vergibt diese und somit bleibt es beim dennoch hochverdienten Sieg im letzten Heimspiel in diesem Jahr.

Die Mannschaft von Trainer Maik Seidel ist nun Tabellenführer.
Doch schon am kommenden Sonntag steht das zu erwartend schwere Auswärtsspiel in Deutzen an.

Die 1.Mannschaft möchte sich bei Ihren Fans und Sponsoren für die Unterstützung bedanken und wünscht allen eine schöne Adventszeit sowie einen Guten Rutsch ins neue Jahr.

Aufstellung Sermuth:
N.Rempel(1), M.Vogel (2) ab 62‘ Th.Tänzer, M.Engel (5), L.Goethe (6), St.Woitschach (8), S.Waßill (9), St.Pannike (10)©, T.Krebs (11), T.Martin (14),T.Golinski (15), M.Linke (18),

Reservebank: R.Fritzsche (12), Th.Tänzer (4),T.Großmann (17),
Trainer: Maik Seidel

Aufstellung Frisch-Auf Wurzen II:
Y.Gültekin (1), M.Meier (2), O.Meier (3) ab 77‘ M.Hupfer, M.Fleck (4) ab 56‘ M.Schmidt, K.Bütow (5), F.Rüstemeier (6), F.Matthes (7), M.Kurmann (8), T.Müller (9), R.Bütow (10), J.Ernst (11)

Reservebank: M.Rosenberger (12), M.Schmidt (13), M.Hupfer (14), P.Handau (15)
Trainer: Lutz Prenzel

SV Eintracht Sermuth  gegen ATSV Frisch Auf Wurzen II