Niederlage in Gnandstein

7e3cd000c4003095a3b848a907863f1a_742

In den ersten 30 Minuten der ersten Halbzeit bestimmten die Gastgeber das Spiel.Die vielen lang geschlagenen Bälle stellte jedoch die Wurzener Abwehr vor keine großen Probleme.Glück hatte die Wurzener Reserve in der 12. Minute.Der von Holm Pinder getretene Freistoß landete am Pfosten.Der wieder gut haltende Möbius hätte keine Chanse gehabt.In der 28.Minute das erste Achtungszeichen der Wurzener.Fleck setzt sich schön auf der linken Seite durch.Der angespielte Klotzsch leitet sofort auf Lentz weiter und dessen Schuß ging knapp neben das Tor der Gastgeber.In der 38.Minute die größte Gelegenheit für die Wurzener.Ein schön vorgetragener Angriff schloß Bütow Kai mit einen straffen Schuß ab,aber der Ball ging knapp über das Gehäuse der Gnandsteiner.Eine Minute später wird ein klares Foulspiel an Bütow Kai nicht geahndet,wodurch der Gastgeber ungehindert flanken kann und im nachsetzen erzielte der Gnandsteiner Michael Schmuck den Führungstreffer für die Heimelf.

In der zweiten Halbzeit versuchten die Wurzener ihre Offensivbemühungen zu erhöhen.Aber außer bei Schüssen von Lentze und Rüstemeier gelang es nicht so richtig Druck auf das von den ehemaligen Zweitligaspieler Karsten Oswald gehütete Tor  der Gnandsteiner auszuüben.Im Gegenzug verhinderte Möbius mit einigen Glanzparaden einen noch höheren Rückstand der Wurzener.Auf Grund der Chancenvorteile der Gnandsteiner geht der knappe Sieg in Ordnung.

 

Aufstellung:Möbius;Rohr;O.Meier;Fleck;Häring;Hamdache(Schmidt,M)Bütow,K;Kurmann(Wolfersdorf);Lentze;Bütow,R(Rüstemeier);Klotzsch