Chancenlos gegen Spitzenreiter

ATSV FA Wurzen gegen SSV Markranstädt 0:5

Die erwartete Niederlage setzte es am Samstag für den ATSV. Gegen den Absteiger aus der Landesliga und Spitzenreiter der Landesklasse-Nord waren die Wurzener in allen Belangen unterlegen. Den notwendigen Einsatzwillen konnte man den Gastgebern nicht absprechen, aber es fehlten einfach die Mittel, um den Favoriten aufzuhalten oder gar zu gefährden. Torchancen für den ATSV gab es nicht wirklich. Die Tore fielen zwangsläufig. In der 6.Minute kann die Wurzener Abwehr nicht richtig klären und Schilling trifft ins lange Eck zur Führung. Schammer mit einem Schuss knapp am Tor vorbei, Scheithauer per Kopf an den Pfosten und Freigang, der nur das Außennetz trifft, haben weitere Chancen für die Gäste. Wenig später steht dieser dann richtig und staubt nach einem von Luge parierten Kopfball zum 0:2 ab(36.). Mit dem Pausenpfiff erhöht Scheithauer auf 0:3(45.).

Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff klärt Luge gegen den frei vor im stehenden Freigang. Die Begegnung  hat nun eher den Charakter eines Trainingsspiels. Ein Abwehrfehler bringt Scheithauer in Position, der sicher zum 0:4 trifft(56.). Nüchtern per Kopf und Nieß frei vorm Tor lassen weitere Möglichkeiten liegen. Nach einem nicht geahndeten Foul an Walter, der wie Müller und F.Kurmann danach verletzt den Platz verlassen muss, trifft Schammer zum 0:5(76.). Die Latte rettet zwei Minuten vor dem Abpfiff die Wurzener vor einer noch höheren Niederlage.