Auswärtsspiel verloren

krostitz FSV Krostitz gegen ATSV FA Wurzen 2:1

Im Auswärtsspiel beim FSV Krostitz konnten die Wurzener zu keinem Zeitpunkt an die zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen und verloren gegen keinesfalls überzeugende Bierdörfler. Die Gastgeber hatten vor ihrem Schlussmann Schuster zwei Viererketten aufgebaut und versuchten über Konter zum Erfolg zu kommen. Da die Gäste an diesem Tag dieses Vorhaben durch sehr viele Fehler im Spielaufbau unterstützten, kam es immer wieder zu gefährlichen Situationen vorm Wurzener Tor. Der agile Geißler prüfte als Erster Schiefer im Tor, der dessen Schuss gerade noch zur Ecke lenken konnte. In der 14.Minute war er dann nach einem wiederholten Abwehrfehler völlig frei vorm Tor und traf zur Führung. Sechs Minuten später eröffnete Jeurink mit einem tollen Pass Brose die Chance zum Ausgleich, die dieser souverän nutzte. Sicherheit brachte dies nicht ins Spiel der Gäste. Bis zum Halbzeitpfiff vergaben die Krostitzer noch vier gute Gelegenheiten zur Führung.

In der zweiten Halbzeit bestimmten sehr viele Fouls das Geschehen. Die Gäste ließen sich von der rauen Gangart der Krostitzer anstecken und fanden nicht zu ihrem gewohnten Spiel. Ein Eigentor nach einer Ecke passte zum Geschehen und entschied das Spiel(62.) für die Krostitzer. Der ATSV hatte danach durch Rohr und den eingewechselten Müller noch Möglichkeiten, wirklich klare Torchancen ergaben sich aber nicht.