Auswärts in Kurstadt

bad lausick

FC Bad Lausick – ATSV FrischAuf Wurzen 2:1 (1:1)

Wir danken Herrn Weiske vom FC Bad Lausick für den folgenden Spielbericht.

Die berühmten „ganz wichtigen“ 3 Punkte holten die erneut umgestellten Kurstädter am Samstag gegen die weiter auf ein Erfolgserlebnis wartenden Keksstädter vom ATSV.

FC Trainer Rene Vierig hatte vor dem Gegner eindringlich gewarnt: “Die sind jung und hungrig, haben eine gute Ausbildung und sind nicht mehr mit der verunsicherten Mannschaft aus dem Vorjahr zu vergleichen, alles andere als drei Punkte stehen für uns aber nicht zur Debatte“.

Seine Jungs hatten dann auch die erste Chance im Spiel als Wurzens meist weit vor seinem Kasten agierender Keeper einen Schuss Danny Kamkes zu kurz abwehrt dafür den Nachschuss Mathias Wippers spektakulär ins Toraus lenkt (5.).

Doch dies scheint ein Wecksignal für die Gäste zu sein die bis zur 35. Minute eindeutig das Spiel diktieren. Der kaum zu stellende Max Jentzsch zwingt Janko Schötzke per Freistoß zur Flugparade, die Latte steht Lausicks Keeper zur Seite (9.). Dann überläuft Marcus Gensel auf der linken Seite die Hintermannschaft, seine Flanke auf den frei in der Mitte lauernden Henze ist zum Glück für den FC zu ungenau (12.). Die Verunsicherung beim Gastgeber findet ihren Höhepunkt als Norman Kluge eine harmlose hohe Flanke zu Schötzke köpfen will, der ist aber ebenfalls in Richtung Ball unterwegs und so springt die Kugel um Zentimeter neben den leeren Kasten ins Aus (16.).

Aufgeschoben ist nur aufgehoben, 10 Minuten später startet Gensel in ein Querspiel, scheitert zunächst an Schötzke doch im Nachsetzen hat er keine Mühe zum 0:1 einzuschieben.

Nun endlich scheint der FC wach zu sein, eine Flanke von rechts sieht Christian Petzold der den Ball volley nimmt, ein Verteidiger wirft sich in den Schuss, klärt zum 1.Eckball für den FC. Marcel Hengst, bis dahin überhaupt nicht in der Partie, zieht diesen exakt in die Tor Mitte wo Thomas Linke wuchtig per Kopf zum 1:1 vollendet.

Jetzt entwickelt sich ein offener Schlagabtausch, Toni Miszlers Freistoß aus gut 30 Metern zischt knapp neben den Kasten (38.), dann finden sich Wipper und Hengst zum Doppelpass, etwas zu spitz ist der Winkel so das auch hier der Erfolg versagt bleibt (41.).

Der wohl beste Angriff des gesamten Spiels führt in der 51.Minute zum letztlich entscheidenden Treffer für die Kurstädter. Petzold holt sich die Kugel an der Mittellinie, schickt Hengst der sich bis zur Torauslinie durchsetzt, nach innen schwenkt, den Ball am Keeper vorbei in die Mitte ablegt, wo Wipper keine Mühe hat aus 5 Metern einzuschieben.

Für den Vorbereiter ist nach 70 Minuten das Spiel vorbei, angeschlagen muss Hengst vom Platz, erstmals seit längerem kommt Philipp Richter in die Partie. Dieser hätte mit seiner exakten Flanke auf Wipper fast das 3:1 vorbereitet doch Lausicks Torjäger vergibt diese Chance als er freistehend den Ball aus 10 Metern in die Wolken jagt (87.).

Davor und auch noch danach versuchen die Gäste alles um sich für ihren Einsatz wenigstens mit einem Punkt zu belohnen. Sie haben ihre Rechnung allerdings ohne Lausicks Torwart gemacht. Sowohl gegen Gensel (68.), als auch gegen Miszler (86.) und erst recht gegen den frei zum Schuss kommenden Falko Pautze (90.+3) bleibt Lausicks Nr.21 im Duell Mann gegen Mann Sieger, bekam Hände und Füße irgendwie noch an die Kugel und rettete damit den knappen Sieg seiner Mannschaft.

 

Bad Lausick:

Schötzke, N. Richter, Linke, Schmiedel, Hengst (70. P. Richter), Wipper, Kamke, Martin, Kluge, Kalbitz, Petzold (90. Graulich)

 

Wurzen:

Schiefer, Rohr, Ehrlich, Handau, Jentzsch, Pautze, Miszler, Henze (61. Lentze),Gensel, Schmidt, Neustadt

 

Zuschauer:               150

Schiedsrichter:        Reinhardt Franke (Leipzig)

Torfolge:                    0:1      Gensel                      27.

1:1      Linke                         35.

2:1      Wipper                       51.