Auswärts beim Tabellenletzten

regis Im Dr. Fritz – Fröhlich – Stadion und drumrum war schönes Hebrstwetter, aber beim Kreisoberliga – Fußball des SV Regis – Breitingen gegen Frisch Aus Wurzen Zweite verkehrte Welt. Die Gäste aus der Muldestadt begannen drockvoll, doch die erste Torchance im Spiel hatten die Pleißestädter. Nach sechs Spielminuten kam von Sven Streitberg ein langer Ball zu Christoph Rother, doch sein Schuß verfehlte das Tor knapp. In der Folgezeit hatten die Pleißestädter vom SVR klare Einschußmöglichkeiten, doch es haperte bei der Chancenverwertung. So kam von Andy Liedke ein Paß zu Sven Streitberg. Der lief in den gegnernische Strafraum und scheiterte am Torhüter Maik Rosenberger (23.). Bei einem 20 m – Freistoß von Alexander Wendt klärte Torhüter Rosenberger per Faustabwehr (32.). Auf die Uhr geschaut, es waren noch fünf Minuten zu spielen bis zum Pausengetränk. Von Halblinks kam ein Wurzener Freistoß von Hamdache Marouane, den Rene Bützow zum 0:1 einköpfte. Wenig später kam der Pausenpfiff vom souveränen Schiedsrichter Sven Meyer (aus Wildenfels bei Zwickau). Assistiert wurde er von Heiner Nötzold und Mathias Klötzer.Nach dem Seitenwechsel bot sich ein ähnliches Bild. Die Pleißestädter hatten die besseren Torchancen, konnten diese aber nicht in Tore umsetzen. Es waren gerade wieder mal drei Minuten gespielt, von Sören Paul kam der Ball zu Chrsistoph Rother, der in den Strafraum verlängerte. Maik Günther stieg am höchsten und verfehlte den Ball knapp per Kopf. Wenig später (53.) brachte Paul den Ball wieder zu Günther, diesmal krurz vor der Torlinie stehend, doch ein Abwehrbein schlug den Ball in letzter Sekunde von der Torline (53.). Inzwischen war das Spiel fortgeschritten. Von Halblinks kam ein Freistoß (81.) zu Hamdache Marouane, der zum 0:2 für Wurzens Zweite einschoß. Inzwischen lief die zweite Nachspielminute. Per Konter traf der Marokkaner Marouane zum 0:3 Endstand.