Chance auf den Klassenerhalt gewahrt

TuSLogoATSV FA Wurzen gegen TuS Leutzsch 1990  2:1

Vor 102 zahlenden Zuschauern gewann der ATSV am Ende verdient, wenn auch etwas glücklich ,das Abstiegsduell gegen TuS Leutzsch und hat damit die Chance auf den Klassenerhalt gewahrt. Von der 1.Minute an zeigten die Wurzener, dass sie das enttäuschende Spiel der Vorwoche vergessen machen wollten. Einsatz und Wille stimmten. So wussten sich die Gäste zunächst nur mit Fouls zu helfen. Bereits nach vier Minuten  musste Eck im Leutzscher Kasten sein ganzes Können aufbieten, um einen Freistoß von Miszler zu entschärfen. In der 7.Minute war er dann aber beim zweiten Versuch aus 20 Metern machtlos und der Ball schlug zum 1:0 ein. Pautze hätte kurz darauf auf 2:0 erhöhen können, doch er fand gleich zweimal in Eck seinen Meister. Aber auch die Gäste kamen zu Möglichkeiten. Nach einer Unstimmigkeit in der Wurzener Hintermannschaft trudelte der Ball an den rechten Pfosten und bei einem Freistoß nach einer halben Stunde war am linken Pfosten Endstation. Als in der 36.Minute der ganz stark spielende Jentzsch Lentze auf die Reise schickte, verwandelte dieser unwiderstehlich zum 2:0. Wieder Lentze hätte kurz vor dem Pausenpfiff für eine Vorentscheidung sorgen können, doch sein Schuss nach einer Kombination im Anschluss an eine Ecke verfehlte knapp das Ziel.

Nach der Pause erhöhten die Gäste nochmals ihr Engagement und wurden durch den 2:1-Anschlußtreffer durch Siebert nach 51 Minuten belohnt. Gegen den Schuss aus 10 Metern war Schiefer machtlos. Die Gäste bestimmten das Geschehen, er die besseren Chancen hatte der ATSV. Erst scheitert Lentze nach Zuspiel von Jentzsch knapp und wenig später kommt er nach einem tollen Solo zum Abschluss, aber Eck kann halten. In der 68.Minute ist allerdings nach der zweiten Verwarnung für ihn das Spiel zu Ende. Aber auch in Unterzahl bieten sich für den ATSV Chancen zur Entscheidung. Pautze und später Neustadt fehlt aber etwas Glück bei ihren Versuchen. In der turbulenten Schlussphase haben die Gastgeber dann das Glück der Tüchtigen. Ehrlich wirft sich mit allem, was er hat in einen Schuss und verhindert so den Ausgleich. In der 87.Minute hilft dann die Lattenoberkante bei einem Heber.

Ein ganz wichtiger Sieg und beim Blick auf das Restprogramm ( Wurzen bei Lok II und zu Hause gegen Colditz; TuS daheim gegen Krostitz und in Zwenkau) eine wirkliche gute Chance für die Wurzener, die Klasse zu halten.

NrATSV FA Wurzen
1Schiefer, Marcel

2Rohr, Stefan

3Rehbock, Nils

4Ehrlich, Yannick

5Handau, Marcel

6Jentzsch, Maxab 90.Ernst

7Pautze, Falkoab 76.Jeurink

8Miszler, Toni

11Lentze, Sven

13Neustadt, Martin

17Rückert, Chrisab 70.Handau

È

NrTuS Leutzsch
1Eck, Kevin

5Rudolf, Martin

6Junge, Stefan

7Stumpp, Tobiasab 90. Arnold

8Zintzsch, Sebastian

9Topaloglu, Burak

13Siebert, Florentin

16Winkler, Dirk

19Geisler, Pierre

28Findeklee, Reneab 84.Franke

45Dau, Kevin