Vorläufiger Spielplan

Ablaufplan

Freitag

16:00 Uhr – Ankunft der Mannschaften
18:00 Uhr – Abendessen

Samstag

08:30 Uhr – Frühstück
09:00 Uhr – Eröffnung
09:30 Uhr – Beginn des Turniers – Teil 1
14:00 Uhr – Mittagessen
15:00 Uhr – Spiel 1.Mannschaft
16:45 Uhr – Gemeinsam zum Sächsischen Familientag in den Wurzener Park
17:15 Uhr – Einlauf Mannschaften
18:00 Uhr – Abendessen beim Sächsischen Familientag
19:00 Uhr – zurück zum Sportplatz
19:30 Uhr – Empfang Sponsoren und Essen mit allen Verantwortlichen

Sonntag

08:30 Uhr – Frühstück
09:30 Uhr – Beginn des Turniers – Teil 2
12:30 Uhr – Mittagessen
13:00 Uhr – Beginn des Turniers – Teil 3
17:00 Uhr – Siegerehrung anschließend Abendessen
18:00 Uhr – Abreise einzelner Mannschaften

Montag

08:00 Uhr – Frühstück
09:00 Uhr – Abreise der restlichen Mannschaften

Die Mannschaften

1. Doberaner FC – Halt Dich fest, der Molli kommt!
Die erste Zusage kam von der Ostsee. Es brauchte nicht viel Überzeugungsarbeit, um die Münsterstädter nach Sachsen zu lotsen. Nachdem sie 2017 erstmals beim Turnier in Wurzen teilgenommen hatten, machte sich die D-Jugend zum Ende der Saison 2017/18 auf, um Ostseestrand, Sommerrodelbahn und natürlich das Sommerfest des DFC zu genießen. Bereits während dieses Sportereignisses wurde der Gegenbesuch festgemacht. Und selbst der Termin für das Turnier in der Ringelnatzstadt wurde mit dem Sommerfest abgestimmt, um die Teilnahme der Mecklenburger zu ermöglichen. Am Wochenende des 29./30. Juni 2019 wird dann auch wieder der sächsische Dialekt wieder im Doberaner Stadion am Busbahnhof zu hören sein.
Dass der Doberaner FC ein reisefreudiger Verein ist, zeigen die jährlichen Ausflüge zum Tainingslager im polnischen Nowogard, Turnierteilnahmen in Sachsen und ebenso die Reise zum Nachwuchsturnier nach Longjumeau (Frankreich) im Jahr 2014.

2. FC Longjumeau (Frankreich) – Wiedersehen mit Freu(n)den
Es ist nicht nur die dritte Teilnahme des Vereins aus einem südlichen Vorort der französischen Hauptstadt – es ist schon zur Tradition geworden. Der FC Longjumeau und der ATSV Frisch Auf Wurzen pflegen ein freundschaftliches Verhältnis, auch wenn man sich nur ein Mal im Jahr trifft (oder vielleicht gerade deshalb?). Während der letztjährigen Teilnahme des ATSV Frisch Auf Wurzen beim jährlich stattfindenden Longjumeau-Cup gab es ein Wiedersehen mit vielen bekannten Gesichtern. Die eine oder andere Episode wurde nochmal aufgewärmt. Fest steht, dass sich die Erinnerungen an die Reisen, die Begegnungen, die Erlebnisse am Rande in den Köpfen der jungen Spieler ebenso wie die der Verantwortlichen und Mitreisenden eingemeißelt haben. So ist Wurzen für den FC Longjumeau zu einem Sinnbild für Gastfreundschaft, Herzlichkeit und sportliche Fairness geworden, so dass die Mannschaft nicht nur zu einem Turnier reist – sondern zu Freunden.

3. FK Slovan Chabařovice (Tschechien) – … zum Dritten
Ein weiterer Wiederholungstäter ist der FK Slovan Chabařovice aus Tschechien. Direkt neben Usti nad Labem gelegen ist die Anreise für die Sportler aus dem Nachbarland kürzer als für die anderen Reisegruppen aus dem In- und Ausland. Natürlich auch wegen der kurzen Anreise steht das 4. internationale D-Jugendturnier seit Bekanntwerden des Termins auf dem Spielplan des Vereins. Inzwischen verbucht der Verein aus Nordböhmen seine dritte Teilnahme, beginnend mit dem Turnier am Tag der Sachsen 2015. Wir freuen uns sehr, die sympathischen Tschechen, die bei der letzten Teilnahme auch mit einer Polonaise in der Leipziger Innenstadt glänzten und im Bus von Leipzig nach Wurzen für unvergessliche Stimmung sorgten, bei uns begrüßen zu dürfen!

4. TuS 45 Warstein (Deutschland) – Gäste aus der Partnerstadt
Aus Nordrhein-Westfalen reist TuS 45 Warstein an. Seit dem 3. Oktober 1990 verbindet unsere beiden Städte eine Partnerschaft, die nicht nur auf politischer und kultureller Ebene stattfindet – sondern eben auch im Fußball. Nachdem im Jahr 2017 eine kleine Spielpause eingelegt wurde und keine Mannschaft aus Warstein angetreten ist, sind sie in der diesjährigen Auflage wieder im Teilnehmerfeld zu finden. Das bedeutet ihre dritte Teilnahme in der sächsischen Domstadt. Aktuell stehen die D-Junioren mit zehn Siegen und einem Unentschieden auf dem zweiten Platz ihrer Meisterschaftsrunde, spielen demnach um den Aufstieg mit. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit der Mannschaft aus dem Kreis Soest! Übrigens beherbergt der Verein auch eine Tischtennisabteilung.

5. UKS Miłicz (Polen) – Stammgäste aus der Partnerstadt
Bereits zum vierten Mal ist UKS Miłicz in Wurzen vertreten. Den immer sehr gut mitspielenden Polen gelang im Jahr 2015, als das Turnier anlässlich des Tages der Sachsen auf den September gelegt worden ist, der Turniersieg. Auch in diesem Jahr ist damit zu rechnen, dass die Gäste aus Niederschlesien eine gute Rolle spielen werden. Seit September 2014 ist Wurzen mit Miłicz offiziell partnerschaftlich verbunden.

6. TSV 1906 Burkartshain – Nicht ohne meinen Nachbarn
Selbstverständlich sind sie wieder dabei – die Fußballer aus dem Ortsteil Burkartshain. Auch sie verzeichnen mittlerweile ihre dritte Teilnahme. Bei ihrer letzten Teilnahme 2017 schnitten die Ortsrivalen mit ihrem 10. Platz besser ab als die Hausherren. Dies wollen die Gastgeber korrigieren. In der laufenden Meisterschaftsrunde gab es einen 1-0 Sieg für den ATSV zu Hause. Das Rückrundenspiel wurde am 1. Mai in Burkartshain gespielt. Endstand 1-4 für den ATSV Frisch Auf Wurzen. Wie geht das Turnierspiel in Juni aus?

7. und 8. Concorezzese Calcio (Italien) 1 und 2 – Dolce Vita an der Mulde
Bereits im August 2017 bekundete der Verein aus Norditalien sein Interesse an einer Teilnahme am Turnier in Wurzen. Im vergangenen Jahr ergab sich allerdings schon die Gelegenheit, sich gegenseitig kennenzulernen. Die Spieler aus der 15.000-Einwohnerstadt vor den Toren Mailands nahmen zu Pfingsten 2018, wie auch der ATSV Frisch Auf Wurzen, am Longjumeau-Cup teil. Da es im Verlauf des Turniers nicht zum direkten Vergleich kam, wurde kurzerhand ein Freundschaftsspiel anberaumt. Aus diesem gingen die Italiener als Sieger hervor. Zeit für eine Revanche! Geprägt von den Erfahrungen und Erinnerungen ihrer Reise nach Frankreich, wollen sich die jungen Italiener den Ausflug nach Wurzen nicht entgehen lassen und weil sich 23 Spieler eingetragen haben, werden die Lombarden mit zwei Mannschaften antreten. Den Schlachtruf „Forza Conco!!!“ werden wir also öfter hören.

9. Olympique Club Roubaisien (Frankreich) – Gäste aus dem Norden des Nachbarlandes
Eingefleischten Radsportfans ist die Stadt Roubaix, Zielort des Klassikers Paris – Roubaix mit seinen Pflastersteinpassagen, ein Begriff. Für die Fußballer aus Nordfrankreich kann die Stadt Wurzen zu einem solchen werden. Dem Höhepunkt der Saison 2018/19 entgegen schauend freuen sich die jungen Kicker auf das Abenteuer Deutschland. Ihre letzten Spiele gewannen sie 8-0 gegen Lambersart (27.4.19) und 2-0 gegen Ferrain AN 96 (11.5.19) und 4-1 gegen Armentieres (18.5.19). Der noch junge Klub feiert in diesem Jahr sein 5-jähriges Jubiläum. Und dies mit einer Reise nach Wurzen. Das kann man durchaus mal machen! Zudem zeigt der Verein auch Interesse an einem Freundschaftsspiel der Herrenmannschaft gegen den ATSV Frisch Auf Wurzen.

10. ASPTT Strasbourg (Frankreich) – Das Last-Minute-Ticket
Auf der Suche nach einer zwölften Mannschaft, die das Teilnehmerfeld komplettieren soll, war langer Atem vonnöten. Immer wieder gab es verheißungsvolle Kontakte, interessante Gespräche und interessierte Mails aus Sachsen-Anhalt, Thüringen und Franken. Letztendlich hat der Verein aus dem Elsass zugegriffen und wird als dritter Verein das Land des aktuellen Fußballweltmeisters vertreten. ASPTT, die Sportgemeinschaft des französischen Postdienstes, ist in 220 Vereinen in ganz Frankreich vertreten. Allein im Verein aus der elsässischen Rheinmetropole sind über 3000 Sportler in 20 Sektionen organisiert.

11. und 12. Der Gastgeber mit seiner 1. und 2.Mannschaft

Dieses Turnier wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtages beschlossenen Haushaltes.