2. Herren I Das war zu wenig

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen – Hohnstädter SV 2:4 (1:3)

Tor(e): Konstantin Zerbs (1), Tom Reiche (1)

Es war kein guter Tag für die Zweite der Wurzener.

Vollkommen desorientiert ging man in das Spiel, so dass es nach nur zwanzig Minuten 0:3 stand!
Tore von Heller (2x) und Fritzsche in der Anfangsphase lies nichts Gutes hoffen.

Doch Zerbs konnte dann gleich verkürzen, damit fing sich der Hausherr etwas.

Zu Beginn der zweiten Hälfte erzielte Reiche dann gekonnt den Anschlusstreffer. Ging da dann doch noch etwas?

Allerdings zerstörte dann eine etwas fragwürdige Strafstoßentscheidung die Wurzener Hoffnungen.

Lorenz erhöhte damit auf 4:2 für die Gäste! Eine weiter undurchsichtige Situation dezimierte dann den Gastgeber. Der Wurzener Keeper sah blank-rot! Warum auch immer.

So war dann hier nichts mehr zu holen. Verloren wurde das Spiel allerdings nur in der Anfangsphase, da spielen die späteren Situationen und Entscheidungen keine Rolle mehr.

Unsortiertheit und Schuldzuweisungen auf dem Platz haben das Spiel von Anfang an gehemmt.
Nun ja, da muss die Truppe wohl mal in sich gehen!