Heimspiel klar gewonnen

Kitzscher Die Wurzener fanden gut in die Partie und setzten in der 3. Minute ein erstes Achtungszeichen durch Klotzsch nach Rückpass von Rüstemeier. In der 12. Minute ein gut angelegter Konter der Wurzener, wo nach guten Doppelpass mit Klotzsch Müller am Gästekeeper scheiterte. Kurz darauf war der Gastgeber im Glück, da die Gäste eine gute Chance leichtfertig vergaben. Toni Müller überraschte die Gäste per Freistoß in der 17. Minute aus spitzen Winkel und der Ball klatzschte an den kurzen Pfosten. Nach dieser guten Anfangsperiode des Spieles, spielte sich das Geschehen weitestgehend zwischen den Strafräumen ab. Der letzte Höhepunkt der 1. Halbzeit ereignete sich in der 38. Spielminute, als nach Ecke von Müller,  Bütow Kai per Kopf die Führung der Gastgeber kläglich vergab.

 

Mit Beginn der 2. Halbzeit übernahm Wurzen sofort die Initiative und erzielte in der 48. Minute die Führung durch Rüstemeier durch einen sehenswerten Linksschuss aus 18 Metern in den Winkel. Die Wurzener setzten sofort nach und vergaben durch Klotzsch die sofortige 2:0 Führung. Das 2:0 durch Müller fiel folgerichtig in der 57. Minute nach schönen Kombinationsfussball von Klotzsch auf Bütow R. der uneigennützig den Ball auf den Torschützen weiterleitete. Der an diesen Tag sonst beschäftigungslose Wurzener Torwart Möbius zeigte in der 65. Minute seine Klasse bei einem sehenswerten Fernschuss des Kitschzeraners Embingou Rock – Simplice. Die Tore der Wurzener 3 und 4 waren eine Kopie des Wurzener 2:0. Die Torschützen waren Klotzsch (84), und Matthes in der (89) Spielminute. Den Endstand des Spiels zum Endstand von 5:0 erzielte Hamdache in der 90. Minute per Foulelfmeter nach Foulspiel an Bütow Rene.

 

Noch zu erwähnen wäre die gute Schiedsrichterleistung von Richard Bachmann und seinem Kollektiv.

 

Aufstellung: Möbius, Meier M. (Häring), Meier O., Rebock (Fleck), Handau S., Bütow K., Rüstemeier (Matthes),

Hamdache, Müller, Bütow R., Klotzsch,