1.Herren I Zu viele Chancen bleiben ungenutzt

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen – FSV Krostitz 1:2 (0:1)

Tor(e): Toni Miszler (1)

Gegen den Vorjahresmeister zeigte der ATSV eine kämpferisch und spielerisch gute Leistung. Dass es am Ende 2:1 für die Gäste stand, war der mangelnden Chancenverwertung der Wurzener geschuldet. Gleich  zu Beginn hatte F.Kurmann zweimal den Führungstreffer auf dem Fuß, konnte aber noch abgedrängt werden oder der FSV-Torwart Röthel war zur Stelle. Auch bei einem Abschluss war der beste Krostitzer an diesem Tag auf dem Posten. Nach einem unnötigen Ballverlust im Mittelfeld konnte der Ball von der ATSV-Abwehr nicht aus der Gefahrenzone befördert werden, kam zu Luck, der volley zum 0:1 verwandelte. Die Gastgeber machten weiter Druck. Noch vor der Pause gab es durch Lentze, Müller und Langer weitere gute Chancen, doch der Ball wollte einfach nicht hinter die Krostitzer Torlinie. Bei den wenigen Angriffen der Gäste wurde es noch einmal gefährlich als Luck abzog und Miszler auf der Torlinie rettete.

Auch nach der Pause blieben die ATSV-Kicker am Drücker. Lentze und Langer vergaben gute Chancen. Erst als Müller im Strafraum zu Fall kam und der Unparteiische auf Elfmeter entschied, nutzte Miszler diese Chance zum Ausgleich(65.). Danach zeigte Röthel bei Schüssen von Langer und F.Kurmann sein ganzes Können und verhinderte mehrfach die Führung des ATSV. In der 83.Minute nutzte Luck die einzige Chance der Gäste in Spielabschnitt 2 zur Entscheidung.