1.Herren I Remis im letzten Spiel

Roter Stern Leipzig – ATSV „Frisch Auf“ Wurzen 2:2 (2:1)

Tor(e): Max Langer (2)

Mit einem 2:2 bei Roter Stern Leipzig beendet der ATSV die Saison und belegt am Ende Platz 8.

Das Spiel begann mit einem Fehler in der Wurzener Hintermannschaft, den Seufert schon nach drei Minuten zur 1:0-Führung für die Leipziger nutzte. Die Gäste zeigten sich keinesfalls geschockt, sondern versuchten die Initiative zu übernehmen. Miszler hatte bei einem Freistoß aus gut 20 Metern die erste Chance, scheiterte aber an Siekmann im Sternetor. Die Wurzener erreichten eine leichte Überlegenheit. Roter Stern blieb aber bei schnellen Kontern stets gefährlich.

Firley scheiterte nach einer Ecke an Pautze im ATSV-Tor. Bereits früh musste Frisch Auf nach einer Verletzung von Schneeweiß umstellen. Sander kam in die Begegnung und der etatmäßige Stürmer F.Kurmann rückte auf die linke Verteidigerposition. Dieser hatte dann bei einer Offensivaktion eine weitere Torchance. Bereist vorher ging eine Dropkickschuss von Franke knapp über den Kasten. Besser machten es die Gastgeber. Seufert erzielte mit einem herrlich getretenen Freistoß das 2:0(24.). Doch die Wurzener blieben dran. Miszlers Schuss aus 20 Metern wurde wieder eine Beute von Siekmann. Danach folgte die Zeit von Langer. Der A-Jugendspieler des ATSV hatte nach Vorarbeit von Ernst seine erste Torchance. Fast mit dem Pausenpfiff setzte er einen Schuss an die Latte und im zweiten Versuch traf er zum verdienten 2:1(45.).

Auch gleich nach der Pause stand er wieder im Mittelpunkt. Franke spielte mit einem Traumpass die gesamte Leipziger Abwehr aus. Langer war zur Stelle und erzielte mit der Fußspitze den Ausgleich. Wurzen zeigte anschließend die bessere Spielanlage gegen nachlassende Gäste. Wirkliche Torchancen gab es nicht mehr und so trennten sich bei Teams leistungsgerecht 2:2.

Erfreulich, dass mit Dustin Ehrlich und Paul Freudenberg zwei weiter A-Junioren zum Debüt in der Landesklasse kamen und so, die Nachwuchsausrichtung untermauern.