1.Herren I Erster Dreier

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen – Roßweiner SV 5:1 (3:0)

Tor(e): Toni Miszler (2), Tim Sander, Felix-Benjamin Zehrfeld, Fritz Kurmann

Mit einem klaren 5:1 über den Neuling aus Roßwein hat der ATSV drei wichtige Punkte erobert. Die bessere Chancenverwertung und ein sehr gut agierender Miszler waren die Garanten für den Sieg. Spielerisch konnten die Wurzener, auch auf Grund der immer länger werdenden Verletztenliste, nicht an die trotz der Niederlage gute Leistung in Colditz anknüpfen. Die erste Gelegenheit hatten die Roßweiner. In der 8.Minute rettete der Pfosten für den bereits geschlagenen Sudarski. Fast im Gegenzug kann die Gästeabwehr einen Schussversuch von Franik nur durch ein Handspiel im Strafraum abwehren. Den fälligen Elfmeter verwandelt Miszler sicher(11.). Mit dem zweiten gefährlichen Angriff trifft wieder Miszler volley von der Strafraumgrenze nach einer tollen Flanke von Zehrfeld zum 2:0(26.). Die Gäste bleiben aber im Spiel. Ein Freistoß landet auf der Lattenoberkante und danach vergibt Krondorf aus aussichtsreicher Position. In der 35.Minute nutzen die Gastgeber die Vorteilsauslegung des guten Schiedsrichter Kießig, Pautze war gefoult wurden, der Ball kommt zu Sander, der zum 3:0 trifft.

Im zweiten Spielabschnitt übernehme zunächst die Gäste die Initiative und nutzen eine Schlafeinlage der Wurzener Hintermannschaft. Wiesner trifft völlig freistehend zum 3:1(53.). Insgesamt sind die Roßweiner aber zu harmlos. Der ATSV beschränkt sich auf Konter. F.Kurmann bietet sich gleich dreimal die Chance auf das vierte Tor , doch der Roßweiner Schlussmann Jentzsch kann parieren. Besser macht es Zehrfeld, der nach gutem Zuspiel sicher zum 4:1 trifft. Ein toller Pass des eingewechselten Grums ermöglicht dann in der Nachspielzeit F.Kurmann das 5:1. Das Spiel hat deutlich gezeigt, dass sowohl die Gäste aus Roßwein als auch der ATSV sicher vor einer schweren Saison in der stärker gewordenen Landesklassestaffel stehen.