1.Herren I Drei Punkte gegen Spitzenteam

ATSV „Frisch Auf“ Wurzen – Radefelder SV 2:0 (2:0)

Tor(e): Toni Miszler (1), Falko Pautze (1)

 

In einem gutklassigem Landesklassespiel mit wenigen Torchancen gewann der ATSV am Ende verdient gegen bis zum Schluss engagiert kämpfende Radefelder. Beide Mannschaften neutralisierten sich im Mittelfeld, standen gut und somit waren Szenen im Strafraum Mangelware. Erst in der 25. Minute kam es zur ersten ATSV-Chance und ein von Miszler getretener Freistoß landete direkt im Tor, wurde aber auf Grund einer vermeintlichen Abseitsstellung nicht anerkannt. Mit dem Gegenzug hatte dann auch der RSV die Möglichkeit zur Führung. Schiefer war aber beim Schuss von Böhme auf dem Posten. Vor der Pause erhöhten die Gastgeber das tempo. Lentze konnte nur per Foul vom ball getrennt werden. Da dies im Strafraum passierte gab es Elfmeter, den Miszler sicher verwandelte(45.). Sofort eroberte sich Wurzen wieder den Ball und Pautze traf nach einem gekonnten Solo zum 2:0(45.+2). Müller und Grums hätten eine Minute später die endgültige Entscheidung herstellen können, vergaben aber diese Großchance.

In der zweiten Halbzeit zogen sich die Wurzener geschickt etwas zurück und überließen den Gästen die Initiative. Aber bis auf eine Möglichkeit in der 57.Minute ergaben sich keine weiteren Gelegenheiten für Radefeld. Der ATSV brachte das Ergebnis routiniert nach Hause.