0:1 gegen Döbelner SC

Nach dem Erfolg über Taucha ging der ATSV als Favorit in das Spiel gegen den Döbelner SC. Es gelang auch das Spiel über die gesamten neunzig Minuten zu bestimmen. Gegen harmlose aber gut kämpfende Gäste ließen die Wurzener aber alle sich bietenden Chancen ungenutzt. Nach elf Minuten hatte F.Kurmann den sehr guten Waite im DSC-Tor ausgespielt, doch sein Abschluss wurde auf der Linie vom Döbelner Kapitän Peschel abgewehrt. Waite stand auch danach im Mittelpunkt. Einen Schuss von Jeurink hielt er sicher. Miszler zog kurz danach aus 16 Metern ab und traf den Innenpfosten. Der zurückspringende Ball wurde auf Jeurink gepasst. Dessen sehr guten Kopfball hielt Waite in großer Manier. Erstmals gefährlich wurden die Döbelner bei einem Freistoß. Den abgefälschten Schuss konnte Mucke gerade noch um den Pfosten lenken. Als Liebmann fünf Minuten vor dem Pausenpfiff in abseitsverdächtiger Position allein vor ihm auftauchte war er machtlos und die Gäste führten schmeichelhaft mit 1:0.

In der zweiten Halbzeit spielte der Gastgeber weiter nach vorn. Es fehlte insgesamt aber am letzten Willen und der Frische. Ein Schuss von F.Kurmann, ein schöner Angriff über rechts und der Abschluss von Jeurink sowie ein Kopfball von Y.Ehrlich wurden die Beute vom besten Döbelner Waite. Mehr gelang an diesem Tag nicht und die Gäste feierten einen glücklichen Sieg.