Offizielle Homepage des ATSV "Frisch Auf" Wurzen e.V.

Verdienter Heimsieg

Sep 30th, 2017 | By | Category: 1.Herren

Fussball FA Wurzen - Borna (1)ATSV Frisch Auf Wurzen gegen Bornaer SV 3:1

Zufriedene Gesichter beim ATSV. Die Wurzener bezwangen in einem gutklassigen Landesklassenmatch mit Unterhaltungswert den Bornaer SV mit 3:1. Dabei konnte es schon in der 11. Minute ins Auge gehen, als der Bornaer Haase eine 100prozentige freistehend vergab. Noch einmal hing das “Richtschwert” über die Keksstädter im Duell der Kleinstädte. Dank des guten Torhüters Görmann blieb in der 24. und gleich eine Minute später der Rückstand aus, so dass Borna einiges liegen ließ. Er meisterte zunächst einen exzellent getretenen Wagner-Freistoß prächtig, dann hechtete er wagehalsig erfolgreich bei einem Flachschuss der Gäste. Doch die Wurzener Abwehr- nicht immer resolut- sortierte sich zusehends. Und dann kam der Mann des Tages, Sven Lentze, auf Touren. In der 36. Minute schoss er nach einem Miszler-Freistoß cool ein. Und in der 50.Minute startete er ein Mega-Solo, indem er durch die gesamte gegnerische Abwehr marschierte und vollendete. Das hätte er bei besserer Chancenverwertung gut und gerne wiederholen können.

Noch einmal Luftholen bei Frisch Auf. Mit dem 2:1 hielt Bethge sein Team im Spiel nach einer diffusen spielerischen Gemengelage im Strafraum der Gastgeber. Aber mit der teilweisen Überlegenheit der Gäste (u.a. 0:6-Ecken) war es in der 76. Minute endgültig vorbei. Die Bornaer Abwehr wurde inzwischen löchriger. Newcomer Fritz Kurmann löste das Sieg- Problem im Alleingang, souverän, im Stile eines Routiniers, und schob das Leder ins Bornaer Netz.
Man muss den Gästen zu Gute halten, dass sie bis zum Schlusspfiff nicht aufgaben und immer um Resultatsverbesserung bemüht waren. Insgesamt gab es eine solide Mannschaftsleistung des Gastgebers, was Trainer Mario Mäding so kommentierte: “Der Sieg war verdient dank der besseren Wurzener Spielanlage. Bis zum 2:0 lief es bei uns ganz gut, dann gab es einige konditionelle Mängel.”

 

Leave Comment