Verdienter Sieg

15 Wur_17 DelESV Delitzsch gegen ATSV FA Wurzen 2:3

Auf dem Delitzscher Kunstrasen gewann der ATSV verdient sein erstes Spiel im Jahr 2018. Vor allem in den ersten dreißig Minuten bestimmten die Gäste, in deren Anfangsformation mit Stein und Zehrfeld auch die beiden Winterneuzugänge standen, das Geschehen. Nach einem Abwehrfehler war Jeurink zur Stelle und traf ohne Mühe zur Führung(12.). Lenze, Brose und Jeurink hatten danach weitere gute Möglichkeiten. Der zweite ATSV-Treffer fiel nach 25 Minuten. Lentze spielte Zehrfeld mustergültig frei und dieser hob den Ball unerreichbar für Gedigk im ESV-Tor  ins lange Eck. Als Miszler einen Pass vom Jeurink im Strafraum aufnahm und den Ball gekonnt zum 0:3(31.) ins Tor schob, schien das Spiel entschieden. Doch die Konzentration der Gäste lies etwas nach. Ein direkt verwandelter Eckball von Bachmann brachte die Delitzscher zurück in die Partie. Döhler hatte dann sogar die Chance auf den Anschlusstreffer, verfehlte aber das Gehäuse aus guter Position. Kurz vor dem Pausenpfiff spielte Lentze den ESV-Schlussmann aus, schob den Ball aber am leeren Tor vorbei.

Der zu erwartende Sturmlauf der Gastgeber blieb im zweiten Spielabschnitt aus. Wurzen stand gut in der Defensive und lies wenig zu. Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware. Ein umstrittener Elfmeterpfiff machte die Begegnung nochmals spannend. Der Schiedsrichter hatte ein Foul im Wurzener Strafraum gesehen. Den fälligen Strafstoß verwandelte Rast sicher zum 2:3(78.). Mehr gelang dem ESV an diesem Tag nicht und so siegte am Ende die bessere Mannschaft verdient.